ElTexto 1.4 erschienen

Logo ElTexto

Es gibt wieder ein Update unserer Software ElTexto. Version 1.4. Auch dieses Mal wieder mit neuen Funktionen. Das Update ist wie immer kostenlos für alle Käufer der vorherigen Versionen.

Wer ElTexto noch nicht kennt: Mit ElTexto können schnell und einfach responsive Webseiten erstellt werden. Mit der integrierten FTP-Upload-Funktion ist die Webseite in Windeseile online gestellt. Alle Templates sind responsive. Die Testversion kann unter www.eltexto.net heruntergeladen werden.

weiterlesen

Shortlinks auflösen

Logo InternetShortlink-Dienste, wie bit.ly, goo.gl oder tinyurl.com, sind eine praktische Sache. Gerade, wenn man einen Link verschicken will, ist es besser wenn er nur kurz ist. Lange Links bzw. URLs werden gerne in Mails oder Messengerdiensten abgeschnitten oder auf zwei Zeilen aufgeteilt. Anschließend funktionieren diese dann nicht mehr.

Die Sache hat allerdings auch den Nachteil, dass ich als Empfänger nicht mehr genau sehen kann, welcher Link denn wirklich aufgerufen wird. Gerade Spammer verwenden die Dienste auch, um die richtige Serveradresse zu verschleiern.

weiterlesen

Neues auf ekiwi.de: Webseiten komprimieren

galleryVor einiger Zeit hatten wir auf unsere neue Rubrik “Homepagebau in Eigenregie” unter eKiwi.de hingewiesen, welche wir ständig weiter entwickeln und weiter ausbauen möchten für unsere Leser. Unter anderem sind einige neue Artikel in der Rubrik “Optimierung und SEO” hinzugekommen. Speziell möchte ich an dieser Stelle auf den Artikel zur Webseiten-Komprimierung hinweisen. Durch Webseiten-Komprimierung ist es möglich die Ladezeiten einer Webseite erheblich zu reduzieren, und somit lassen sich Pluspunkte bei den Webseiten-Besuchern und auch bei Google sammeln. Prinzipiell gibt es für die Webseiten-Komprimierung zwei Ansätze, die ausführlich in dem Artikel beschrieben werden. Passend dazu kann man dann auch mit unserem neuen Online-Tool überprüfen, ob eine serverseitige Komprimierung der Webseite unterstützt wird. Viel Spaß und Erfolg wünscht das eKiwi-Team bei der Optimierung eurer Webprojekte.

checkgzipcompression2

Microsoft Wordart Generator

Logo Wordart GeneratorIch weiß nicht mehr genau, in welcher Office-Version damals die Wordart-Funktion Einzug gehalten hat. Ich glaube es war Office 97 oder 2000. Also mindestens vor 16 Jahren.

Das Problem, es wurde im Übermaß verwendet. Wie die Schriftart „Comic Sans“ durfte Wordart in keiner semiprofessionellen Ausarbeitung fehlen. Auf Flyern für den nächsten Weihnachtsmarkt, der Schülerzeitung, der Präsentation der Vereinsführung des Kaninchenzuchtvereins Obergünzelsbach. Heute sehen die Effekte aus wie, naja, 90er Jahre eben.

weiterlesen

ElTexto – Webseiten einfach erstellen

ElTexto – Webseiten einfach erstellen

Heute etwas Werbung in eigener Sache: Wir haben in den letzten Monaten an einer neuen Software gearbeitet: ElTexto.

ElTexto ist eine Software zum einfachen Erstellen von Webseiten. Das funktioniert in etwa so: Sie wählen die Vorlage aus, füllen die Seite mit Inhalt und laden diese mit der FTP-Funktion auf Ihren Webspace. Fertig!

Natürlich lassen sich alle Vorlagen anpassen und auch eigene Vorlagen erstellen.

Die Software erstellt daraus eine statische Webseite. Dies hat den Vorteil, dass Sie sich nicht um Sicherheitslücken kümmern müssen. Die Templates sind alle responsive, d.h. sie passen sich automatisch der Bildschirmgröße an und machen damit auch auf dem Handy eine gute Figur.

teaser

Die Inhalte der Webseite werden mit Markdown erstellt. Dank Markdown muss man sich nicht mit HTML herumschlagen, man konzentriert sich auf die Inhalte. Natürlich kann überall auch HTML-Code eingefügt werden.

Zusätzlich lassen sich bestimmte Elemete wie Navigationsleisten, Inhaltsverzeichnisse und Menüleisten automatisch generieren. D.h. kommt eine neue Rubrik hinzu, wird diese dann automatisch in die Webseitennavigation hinzugefügt. Keine manuelle Arbeit notwendig.

Soll die Webseite veröffentlicht oder aktualisiert werden, einfach den „Upload“-Button klicken. Dank integrierter FTP-Upload-Funktion ist die Webseite schnell online gestellt.

ftp_upload2

Die Software kann neben der Erstellung von Homepages, auch für die Erstellung von Dokumentation und Online-Hilfen verwendet werden.

Vor dem Kauf kann die Software kann die Testversion beliebig lange getestet werden. Wir haben auf größere Einschränkungen der Software verzichtet. Sie können die Software also mit allen Funktionen testen.

Hier geht es zum Download.

Eine vollständige Beschreibung der Software und aller Funktionen finden Sie unter http://www.eltexto.net. Diese Seite ist natürlich auch mit ElTexto erstellt.

Beispielwebseiten

Wir selbst verwenden die Software bereits seit einiger Zeit für einige unserer Webseiten:

Acapio.de

Auf Acapio.de werden Anleitungen und Hilfen für Computerthemen aller Art angeboten.

acapio

Iwer.info

Eine private Webseite und Blog, erstellt mit ElTexto.

iwer

FAQ.DA-Software.de

Unser hauseigenes FAQ-System, mit Anleitungen und Supportartikeln für unsere Produkte.

faq

Neues Video von Wix.com mit Ferris Mc

Nachdem sich Wix.com mit eins, zwei einschlagenden Videos selbstspöttisch aufs Korn genommen hat, gibt es nun ein weiteres Video. Auch wenn der Fokus nicht mehr ganz so aufs „Wixen“ gelegt wird und das eigentliche Produkt, der Homepage-Baukasten, in den Mittelpunkt gerückt wird, so ist es immer noch lustig anzuschauen. Schützenhilfe gibt es im Video von dem Celebrity Ferris Mc oder Ferris Hilton, Mitglied der Band Deichkind und weniger bekannt unter seinem bürgerlichen Namen Sascha Reimann. Seine lockere, coole Art bekommt sogleich einen funny skurrilen Touch, wenn sich dieser zum „Wixer“ outet, um sein ebenfalls schräges Produkt, die Rollerclogs, was wie eine niederländische Variante des Rollschuhs, Pantoffeln auf Rädern, daherkommt, kundzutun, welches er über http://www.ferrisrollerclogs.de  einer mit Wix.com erstellten Webseite vermarktet.
Ob lässig auf dem Bett oder im Hausflur, ein Rätsel bleibt, wie man mit den Dingern „tanzen“ kann, wie im Spot dargestellt.

Neuer Werbespot: Ferris MC erstellt seine Website mit Wix.com

Surfen wie früher – oldweb.today

Vor vielen Jahren, es war Ende der Neunziger und Anfang der Zweitausender sah das Internet noch ganz anders aus. Online gingen wir mit Modems, welche gerade mal wenige Kilobyte pro Sekunde übertragen konnten. Webseiten zu laden dauerte ewig. Als Browser wurden Netscape Navigator und Internet Explorer verwendet und man streitete sich online verbal, welcher der bessere Browser wäre. Das ganze ging als Browserkrieg in die Geschichte ein.

Wer das Gefühl von damals nochmal haben möchte, der kann sich oldweb.today anschauen. Im Browser werden verschiedene alte Versionen von Webbrowsern emuliert. Netscape 3 und 4, Internet Explorer 4 und 5. Sogar der NSCA Mosaic ist dabei. 

Nun würde es nicht viel bringen, mit den alten Browsern moderne Webseiten aufzurufen, hier würde aufgrund des technischen Fortschritts nicht mehr viel dargestellt werden. Stattdessen greift der Dienst auf das Web Archive.org zurück, um die den Stand aus dieser Zeit abzurufen. Damit es noch akkurater wird, lädt die Seite genauso langsam wie damals mit Modem. 

oldweb

Oldweb.today

Neues Online-Tool: Base64 Bild Konverter – Bilder direkt in HTML einbetten

Es gibt ein neues Online-Tool auf eKiwi.de, den Base64 Bild Konverter. Damit lassen sich Bilder in das Base64-Format konvertieren. Wozu braucht man das? Ganz einfach, die Bilder lassen sich direkt in den Quelltext der Webseite einbauen. In diesem Artikel wird erklärt wie das funktioniert.

Image

Xenu Link Sleuth–Links auf Webseiten überprüfen

Gerade bei größeren Webseiten hat man hin und wieder das Problem, dass Links nicht mehr funktionieren und ins Leere zeigen. Manuelle Überprüfung ist zeitaufwändig. Zwar gibt es jede Menge Online-Tools zur Linküberprüfung, diese sind jedoch oft eher langsam.

Zum Glück habe ich mich mal wieder an eine Software erinnert, welche ich früher genutzt habe: Xenu Link Sleuth. Die kostenlose Software hat sogar einen eigenen Wikipedia-Artikel. Zwar ist das letzte Update von 2010, aber die Software läuft trotzdem problemlos. Auch auf neueren Betriebssystemen wie Windows 8 und 10.

image

Nach dem Start präsentiert sich die Software im spröden Charme von vor 10 Jahren. Keine fancy Icons oder GUI-Finessen, wie man sie heute oft vorfindet. Das tut der Software keinen Abbruch. Man gibt nun einfach die URL seiner Webseite ein, konfiguriert ggf. Linktiefe und die Verfolgung externer Links und startet das Ganze. Bereits nach kurzer Zeit sieht man den Status seiner Links. Online-Tools die ich getestet habe sind da langsamer.

Kaputte Links sind schnell gefiltert. Am Ende steht ein HTML-Bericht zur Verfügung, welcher die Links und Ursprungsseiten auflistet auf denen es Probleme gibt. Diese kann man anschließend schnell beheben.

image

Kurz vorgestellt: Homepagebau im Browser

Wer schnell eine Homepage benötigt, welche zudem noch ansprechend und professionell aussieht, ohne dass man Webdesign studiert hat, der greift für gewöhnlich zu einen der online verfügbaren Homepage-Baukästen. Und wer chronische Leere in seinem Portemonnaie hat, sucht möglichst auch noch einen kostenlosen Service.

Ein interessanter Kandidat darunter ist die Plattform Wix.com, welche mit Ihrem im Deutschen etwas ungewöhnlich klingenden Namen nicht direkt die Assoziationen zum Homepagebau und Web-Design weckt. Bemüht man jedoch das englisch-sprachige Dictionary so erfährt man schnell, dass wix eine Kurzform von wicked ist – Also wenn etwas cool, geil oder weniger umgangssprachlich, wenn es „stark beeindruckend“ ist.

Damit baut sich vor dem erstmaligen Besuch der Seite natürlich beim User eine gesteigerte Erwartungshaltung auf, welche der Dienstanbieter aber mit hochkarätigen, vielfältigen Homepage-Vorlagen bedient, um allen denkbaren Ansprüchen gerecht zu werden.

Die Startseite ist einfach und überschaulich eingerichtet und fröhliche drein schauende Menschen, die durchs Bild "sliden", vermiesen einem nicht den Tag. Man erfährt sofort worum es geht: "eigene kostenlose Homepage", "Einfach", "Schnell", "Ohne Vorkenntnisse". Und Stand März 2015 machen schon 60.6 Mio. Nutzer mit, wobei man hier natürlich nicht weiß, wie viele aktive User dahinter stecken. Trotzdem erkennt man an der hohen Zahl, dass es sich um einen global agierenden Anbieter handelt, der seine Kinderkrankheiten sicher schon lange hinter sich gelassen hat.

Anmelden kann man sich via Facebook- oder Google-Login Daten, was das Ganze recht komfortabel macht, oder man meldet sich mit einer separaten E-Mail Adresse an. Danach kann man sich gleich für eine Rubrik entscheiden, wie Blog, Design, Online-Shop, Fotografie u.v.m., um die passenden Homepage-Vorlagen angezeigt zu bekommen. Die dann präsentierten Homepage-Vorlagen wirken alle durchweg professionell und bei der Anzahl ist für so ziemlich jedes Thema etwas dabei. Im Eigenbau würde man selbst bei entsprechender Erfahrung mehrere Tage bis Wochen benötigen um solche Homepages auf die Beine zu stellen. Und was heutzutage auch nicht ganz unwichtig ist, man bekommt auch gleich die Vorschau fürs Smartphone angezeigt. Die Homepage-Vorlagen an sich sind alle in englischer Sprache gehalten, was aber kaum ein Problem darstellt, weil man intuitiv weiß, was z.B. in eine Navigationsleiste gehört und die Texte kurzerhand durch eigene Texte ersetzen kann.

Wählt man eine Vorschau aus, um diese zu bearbeiten, bekommt man erst mal ein Einführungsvideo gezeigt für den dann folgenden HTML-Editor, welches man aber getrost wegklicken kann, da die Bearbeitung relativ intuitiv ist. Es gibt auch einen mobilen Modus für die Bearbeitung, so dass man gleich sieht, wie die neue Homepage auf dem Smartphone daher kommt.

Für die Veröffentlichung von Webseiten erhält man prinzipiell eine Subdomain von wix.com mit seinem Benutzernamen in der Form:

http://benutzername.wix.com/

Da man mehrere Webseiten erstellen kann, schließt sich dann der Webseitenname hinten an der URL an in der folgenden Form

http://benutzername.wix.com/MeineWebseite1

http://benutzername.wix.com/MeineWebseite2

Es gibt auch die Möglichkeit die Webseite mit einer richtigen URL zu verknüpfen. Dafür wird aber ein Premiumpaket erforderlich, welches mit Abopreisen von ca. 4 bis 16 Euro/Monat, abhängig vom gewählten Leistungsumfang zu Buche schlägt. Auch dieser Anbieter kann nicht von Luft und Liebe leben! Mit dem Abo-Paketen kann man Speicherplatz und Bandbreite skalieren und Zusatzdienste, wie Online-Shop, Favicons oder Statistiken erhalten.

Somit ist der Homepage-Baukasten für alle, die mal schnell eine gut aussehende Homepage über den Browser zusammen basteln wollen ohne sich in die Abgründe von HTML, CSS, PHP, Java und Co. zu begeben, auf jeden Fall eine Erwägung wert.