FreeMake Video Downloader

Um Videos von Youtube und anderen Videoplattformen herunterladen, kann man auf zahlreiche Online-Tools zurückgreifen. Wer die Internetsuche anwirft findet da zahlreiche Anbieter.

Für den gelegentlichen Download ist das genug. Wer das öfter macht, freut sich über das kostenlose Tool “FreeMake Video Downloader”. Nach der Installation und Start öffnet sich die GUI und alles was man noch tun muss ist den Link vom Video über den Button einzufügen.

Nun noch die gewünschte Qualität, Format und Speicherort festlegen und schon beginnt der Download. Ein Download ist, sofern das Video das hergibt, bis Full-HD möglich.

image

Die Downloads gehen zügig von statten, hängt aber natürlich auch von der Plattform ab. Neben Youtube, Vimeo, Vevo und Facebook werden laut Hersteller über “10.000” Webseiten unterstützt. Na dann!

Aufpassen muss man etwas bei der Installation: Die Software ist zwar kostenlos, aber auch dieser Hersteller will Geld verdienen. So wird bei der Installation angeboten andere Software zu installieren. Wer das nicht möchte, sollte etwas aufpassen. Benutzerdefinierte Installation auswählen und schon kann diese Softwarebeigaben abwählen.

Ich halte von solchen Beigaben nicht soviel. Alternativ besteht die Möglichkeit auch einfach ein paar Euro in die Kasse von FreeMake einzuwerfen, was meiner Meinung nach die bessere Wahl ist.

image

Sharing is caring!

5 Kommentare zu “FreeMake Video Downloader

  1. Ich kann diese Ad-Ware nicht ausstehen, die einem automatisch mitinstalliert wird. Genau damit hab ich mir bei nem YouTube Downloader massig Viren eingefangen. Seitdem lasse ich lieber die Finger davon. Es gibt übrigens auch Downloader, die das komplett ohne zusätzliche Installierungen hinbekommen – auch gratis und genau so gut. Ich nen hier mal flvto: http://www.flvto.com/de/
    Ist vergleichbar zum Freemaker, nur halt ohne Adware, gibt’s in ner Online- und Desktopversion (mit mehr Optionen). Funktioniert bei mir einwandfrei.

  2. Danke für den Hinweis und Tipp. Werbefrei ist natürlich immer besser.

    Aber ganz so schlimm ist es nicht bei Freemake:
    Viren installiert Freemake nicht und man kann auch jede Zusatzsoftware deaktivieren. Obwohl man leider zugeben muss, dass man bei der Standardinstallation nicht explizit gesagt bekommt, dass man Zusatzsoftware mitinstalliert bekommt.

    Gruß
    Andy

  3. völlig off-topic, aber meine Güte, was ist denn mit meiner Rechtschreibung los?! *wie peinlich*

    und on-topic: ich traue diesen zusatzsoftwares eben nicht. kann ja sein, dass das bei dem konverter keine viren auf den pc lädt, aber oft weiss man als nicht-experte doch gar nicht, was man sich auf den rechner holt. lasse lieber die finger davon…

  4. Vom Prinzip her hast Du recht. Leider ist die Software, welche mitinstalliert wird, oftmals alles andere als sinnvoll. Irgendwelche Toolbars, die man nur schwer wieder losbekommt oder “Virenscanner” die irgendwelche Gefahren erkennen und dem Benutzer Geld abluchsen wollen.
    Seriöse Software findet man bei solchen Aktionen leider selten.

  5. Pingback: Youtube-dl unter Windows nutzen - eKiwi-Blog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*