Bluetooth Lautsprecher inkl. Freisprecheinrichtung fürs Bad

Der ein oder andere lässt hin und wieder seinen stressigen Tag bei einem entspannten, schön heißen Vollbad ausklingen. Und was läge da nicht näher als die ersehnte Tiefenentspannung mit etwas seichter Musik herbeizuführen. Doch leider hat man heutzutage seine Musik, sei es MP3, sei es Internetradio oder irgendwelche Streaming-Dienste, hauptsächlich auf irgendwelchen mobilen Geräten zur Verfügung deren Toleranzgrenze gegenüber Wasser und Feuchtigkeit sehr begrenzt ist. Die Bedienung eines solchen Gerätes in der gut gefüllten Badewanne mit glitschigen Händen kann dann schon mal zum unfreiwilligen Tauchgang und anschließendem Neukauf führen. Und manch einer ist so wichtig oder so neugierig, dass eingehende Anrufe auch im Bad entgegengenommen werden müssen, während anderen Geschäften nachgegangen wird.

Für diese modernen Probleme  bietet sich ein Bluetooth Lautsprecher für das Badezimmer an. Diese gibt es inzwischen sehr sehr günstig ab 10 EUR in der Größe eines handelsüblichen Krapfen, ausgestattet mit einem großen Saugnapf für die Befestigung zum Beispiel an Fliesen. Hier muss man freilich je nach Gerät erst mal paar Erfahrungswerte sammeln, denn für gewöhnlich ist die Haftdauer der Saugnäpfe stark abhängig von Umgebungsbedingungen und der Qualität des Saufnapfes an sich. Deswegen ist eine Anbringung direkt über der Badewanne nicht empfehlenswert, da auch diese Geräte mit der Schutzart IPX4 eine Unterwasserexpedition nicht verkraften. Mit dieser Schutzart ist das Gerät aber auf jeden Fall spritzwassergeschützt.

In meinem Fall ist es ein Badlautsprecher im aufregenden Weiß (gelabelt von SilverCrest) geworden. Es gibt diese Bluetooth-Geräte aber auch in vielen anderen langweiligen bunten Farbvariationen.

Bild: Bad Bluetooth Lautsprecher

Der Lautsprecher besitzt verschiedene, für die Wiedergabe von Musik standardmäßige Bedienelemente, wie Play, Pause, Vorwärts und Rückwärts, welche man auch mit nassen oder feuchten Fingern bedienen kann. Für die eingehenden Anrufe, während man sich die Wimpern zupft oder die Brusthaare epiliert, gibt es eine eigene Taste.  Die Kopplung via Bluetooth mit dem Smartphone oder einem anderen Wiedergabegerät erfolgt tadellos einfach wie mit jeder anderen Freisprecheinrichtung. Die Geräte koppeln sich auch automatisch wieder nach einer längeren Auszeit. Bei der Wiedergabe darf man in diesem Preissegment freilich kein Klangwunder erwarten wie von einem Sonos– oder Bose- Gerät. Für die allgemeine, kurzweilige Beschallung im Badezimmer ist der Klang aber allemal ausreichend.

Etwas unschön: Da das Gerät seine Stromversorgung aus Batterien bezieht und zum Laden nur ein USB-Kabel mitgeliefert wird, muss man es hin und wieder demontieren und zum Laden an einen USB-Port hängen, was den Haftungseigenschaften des Saugnapfes nicht unbedingt zuträglich ist.

In diesem Sinne, trotzdem viel Spaß beim audioaktivem Planschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*