Weitwinkel und Makroaufnahmen mit dem Smartphone

Viele Smartphones haben mittlerweile ganz gute Kameras. Der große Vorteil, man hat es immer dabei und kann spontan was knipsen. Meine große Kamera habe ich mittlerweile nur noch im Urlaub mit dabei und selbst da nicht immer.

Ein paar Nachteile gibt es natürlich trotzdem. Aufgrund der geringen Größe, muss man auf bestimmte Funktionen verzichten. Zoom, Weitwinkel und Co sind nicht vorhanden.

Als Zwischenlösung bieten sich Nachrüstlösungen für das Smartphone an. Dies sind kleine Linsensysteme, welche einfach auf die Smartphonekamera angebracht werden. Getestet habe ich den 2 in 1 Clip On von Aukey. Dieser bietet wie der Name bereits vermutet lässt zwei Funktionen an: in diesem Fall ein Weitwinkel- sowie ein Makro-Objektiv.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören das Objektiv, Verschlusskappe, Reinigungstuch, Anleitung, Garantiekarte, Klemme zur Befestigung ans Smartphone und eine Tasche.

Das Objektiv besteht aus verschraubaren Elementen. Es sind im Grunde zwei Linsen. Schraubt man beide zusammen, hat man die Weitwinkelfunktion. Der kleinere Teil ist für die Makrofunktion zuständig.

Das ganze Objektiv wiegt mehr als erwartet, besteht nicht aus billigem Plastil und macht einen recht stabilen und wertigen Eindruck. Fallen lassen sollte man es dennoch nicht.

linse1

Funktionen

Nachdem man die einzelnen Elemente verschraubt hat, ist das Objektiv auch schon einsatzbereit. Befestigt wird es über einen Klemmmechanismus. Damit lässt sich die Linse schnell anbringen und auch wieder entfernen. Allerdings muss man immer drauf achten, dass diese an der richtigen Position angebracht wird. Das Objektiv muss genau mittig über die Smartphonekamera angebracht werden, ansonsten gibt es schwarze Ränder oder das Bild wird unscharf.

Der Mechnismus zum Anbringen ist gepolstert, so dass keine Kratzer auf dem Smartphone zu befürchten sind. Problematisch sind jedoch Handyhüllen, welche Abstände zur eigentlichen Linse verändern.

Mit dem Weitwinkel-Objektiv kann das Smartphone einen größeren Blickwinkel aufnehmen. In diesem Fall sind Aufnahmen von 140 Grad möglich.

Das Makro-Objektiv kann Dinge im Nahbereich besser fotografieren. Wird eine bestimmte Entfernung unterschritten, kann das Handy normalerweise nicht mehr scharfstellen. Mit dem Makro-Objektiv gelingt dies dann wieder.

linse2

Unten habe ich ein paar Beispielbilder erstellt. Das Objektiv liefert für beide Anwendungsfälle ganz gute Ergebnisse. Mit dem Makroobjektiv kann man auch extrem nahe Dinge noch scharfstellen. Mit dem Weitwinkel bekommt man etwas mehr aufs Foto wie normal.

Allerdings ist es wichtig, die Linse genau mittig zu positionieren. Ansonsten werden Bilder schnell unscharf oder haben einen unschönen schwarzen Rand vom Gehäuse.
Schnappschüsse, bei denen das Motiv sich bewegt sind dadurch schwierig. Wer jedoch eher ruhende Situationen knipsen will, hat keine Probleme.

linse3

Fazit

Ich bin hin und her gerissen. Die Ergebnisse des Objektivs sind in gut und es erweitert die Funktion der Smartphone-Kamera sinnvoll. Allerdings ist es natürlich etwas, was man dabei haben muss. Sinn macht es für Leute, welche Makro- oder Weitwinkelaufnahmen, gelegentlich mit dem Smartphone aufnehmen wollen, ohne zusätzlich teuere Hardware anschaffen zu müssen. Ich werde es wohl daheim nutzen, als unterwegs.

Die Qualität des Produktes selbst ist super, die Hardware macht einen guten Eindruck, wirkd stabil und wertig.

Der Preis liegt bei Amazon derzeit bei knapp 23 Euro.

Bilder

Hier noch ein paar Bilder:

Makro

linse_makro

Weitwinkel

linse_weit

linse_weit1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*