Flacher USB-Hub von Anker

Moderne Netbooks werden immer dünner. Leider geht dies auch mit einer drastischen Reduzierung der Anschlüsse einher. Mein Macbook Air hat gerade mal zwei USB-Ports.

Da ich mehr Geräte habe und diese auch nicht immer links und rechts anschließen will, habe ich einen einfachen USB-Hub gesucht. Gefunden habe den „Ultra Slim USB 3.0 Hub“ von Anker.

Mit Anker habe ich in Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Ich u.a. einen Bluetooth-Lautsprecher und ein Solarpanel.

Anker USB-Hub Verpackung

USB-Hub

Bereits die Verpackung verrät, dass der USB-Hub wirklich recht kompakt ist. Die Höhe ist nur etwas größer als die einzelnen Ports. Der Hub macht dennoch einen sehr stabilen Eindruck. Neben dem Hub liegt noch eine Anleitung bei.

Das Anschlusskabel ist recht kurz gehalten. Der Hub stellt 4 USB-3.0 Ports bereit. Natürlich funktioniert der Hub auch mit UBS 2.0.

Es handelt sich um einen passiven Hub. Für energiehungrige Geräte, wie Festplatten, sollte man daher zur Variante mit zusätzlicher Stromversorgung greifen.

Funktion und Fazit

Der Hub funktioniert sofort nach Anstecken. Was anderes wäre auch nicht akzeptabel. Eine kleine LED gibt Auskunft, dass er in Betrieb ist. Ansonsten macht das Ding was man von einem USB-Hub erwartet. Geräte lassen sich anschließen und sie funktionieren.

Übertragungsgeschwindigkeit ist ebenfalls kein Problem. Bei meinen USB-Sticks konnte ich keine Verlangsamung durch Hub feststellen.

Der Hub kostet derzeit 11 Euro bei Amazon. Durch die kompakte Größe ist er besonders für kleine Netbooks interessant. Je nach Anwendungsfall wird für einige das USB-Anschlusskabel zu kurz sein.

Anschluss des Hubs an Notebook

Größenvergleich des Hubs mit Stift

Anker USB-Hub mit USB-Stick

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*