BCUninstaller – Uninstallsoftware für Windows

Viele Windows-Programme sind schnell installiert, danach vergessen und liegen dann sinnlos auf der Platte herum.

Ab und zu ist dann mal eine Putzaktion angesagt, bei der man die installierten Programme durchgeht und deinstalliert. Neben der integrierten Windows-Funktion, schickt sich das Tool „BCUninstaller“ an, den Anwender hierbei zu unterstützen.

Die Software ist kostenlos und kann als auch als portable Anwendung heruntergeladen und genutzt werden. Die Software ist mehrsprachig. Im Gegensatz zur Windows-Variante, bietet die Software deutlich mehr Möglichkeiten. Anwendungen lassen sich selektieren und in einem Rutsch deinstallieren. Sofern unterstützt, auch „Silent“. In diesem Fall wird die Anwendung ohne die üblichen Bestätigen gelöscht. Praktisch wenn man gleiche viel Software loswerden will. Im Anschluss kann man nach Programmresten suchen. Hierbei werden sowohl die Festplatte, als auch die Registry durchsucht.

Über die Suchfunktion lassen sich Programme filtern. Neben den normalen Anwendungen lassn sich Windows Updates, Windows Features und auch Windows-Store Apps deinstallieren. Zu jeder installierten Anwendung werden detaillierte Informationen angezeigt. Ein Doppelklick auf die Anwendung öffnet einen Dialog mit jeder Menge Informationen. Neben dem Zertifikatsstatus, auch Informationen zu Registryschlüsseln, Installations- und Deinstallationspfaden, Produktcodes, Software des Installers. Diese Informationen sind allerdings eher für Entwickler interessant.

Weiterhin lässt sich das Programmverzeichnis bereinigen. Hierbei werden Dateien und Ordner erkannt, von Anwendungen welche bereits deinstalliert sind. Diese Option sollte man mit Vorsicht genießen und vorher gründlich prüfen, ob das wirklich weg kann.

Die Einstellungen, bzw. zur Deinstallation markierten Anwendungen lassen sich exportieren. Dies kann in Firmen nützlich sein, wenn auf vielen Rechnern immer die gleiche Software entfernt werden soll.

Fazit

Insgesamt ein feines kostenloses Tool, welches über die Möglichkeiten der normalen Deinstallationsfunktionen von Windows hinaus geht. Eines kann die Software allerdings nicht: sich selbst deinstallieren. Die Software taucht selbst nicht in der eigenen Liste auf.

Hier geht es zum Download und zur Herstellerwebseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*