Awesome Screenshot für iOS

Screenshots unter iOS sind ja schnell erstellt. Anders sieht es aus, wenn man z.B. ganze Webseiten fotografieren will. Hier kommt man mit Bordmitteln nicht weit, da jeweils nur der sichtbare Bereich abgebildet wird. Außerdem sind immer Browserelemente oder die Statuszeile sichtbar. Die kostenlose App “Awesome Screenshot” bietet Abhilfe. 

Die Anwendung bindet sich als Browserextension in das System ein und kann somit direkt im Safari aufgerufen werden. Aktiviert man die Funktion, öffnet sich die Webseite in der Screenshot-App. Hier kann man nun auswählen, ob man die ganze Webseite oder nur den sichtbaren Bereich fotografiert haben möchte. Ist der Screenshot erstellt, kann dieser mittels Zeichen- und Textfunktionen ergänzt werden, bevor man in dann abspeichert.

Awesome Screenshot

 

Screenshots unter Raspberry Pi

Screenshot unter Raspberry Pi erstellt man am einfachsten mit dem Werkzeug Scrot. Scrot ist ein Kommandozeilen Tool und kann Aufnahmen vom ganzen Bildschirm, einzelnen Windows oder Ausschnitte des Desktop in verschiedenen Bildformaten (png, jpg,…) machen.

Mit folgenden Befehl unter der Konsole wird Scrot installiert

scrot1

Der folgende Befehl macht dann einen Screeshot vom gesamten Bildschirm im png-Format und legt es standardmäßig im Verzeichnis /home/pi/ mit Datumsangabe im Dateinamen ab.

scrot2

Um den Pfad und den Dateinamen festzulegen kann man auch

sudo scrot /home/pi/myfilname.png

angeben.

Die Auslösung der Aufnahme kann auch verzögert werden mit dem Parameter –d (delay). Dahinter gibt man die Verzögerung in Sekunden als Ziffer an. Somit erfolgt in unserem Beispiel die Aufnahme nach 5 Sekunden.

scrot3

Weitere Informationen zu möglichen Einstellungen und Parametern erhält man durch Eingabe von

sudo scrot –h

oder unter diesen Link.

Screenshots unter OSX erstellen

Da ich immer danach suche wenn ich es brauche, veröffentliche ich es einfach hier: mit Hausmitteln Screenshots auf dem Mac unter OSX erstellen. 🙂

Besonders schön ist: im Gegensatz zu Windows ist es unter OSX schon recht komfortabel Screenshots vom Bildschirm, Fenstern oder einzelnen Elementen zu erstellen. Daher hier die wichtigsten Shortcuts:

Kompletter Bildschirm

Command (⌘)-Shift-3

Teil des Bildschirms

Command (⌘)-Shift-4, der Cursor verändert sich und man kann nun den gewünschten Teil selektieren. Mit ESC kann man die Aktion abbrechen.

Fenster oder Menü-Leiste

Command (⌘)-Shift-4, anschließend Leertaste: in diesem Modus kann man zum Beispiel einen Screenshot von einem Fenster, Menüleiste und anderen Elementen erstellen. Der Mauszeiger verwandelt sich in eine Kamera. ESC bricht hier wie gehabt ab.

Dropbox mit Screenshot-Import

Ich muss sehr oft Screenshots erstellen. Kunden haben Fragen und ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Nur wie lässt man den Screenshot anderen Leuten zukommen. Bisher in der Regel via E-Mail, ist aber doof, wenn die Screenshots zu groß werden. Alternativ habe  habe das Bild manuell irgendwo hochgeladen. 

Abhilfe ist in Sicht. Die neue Dropbox-Version bietet (noch nicht in der offiziellen Version) einen Screenshot-Import an:

Dropbox Screenshot Import

Die Vorabversion kann hier herunterladen. Macht man nun einen Screenshot (unter Windows mit der Drucken / PrintScreen-Taste – Mac Shortcuts hier), erscheint dieser Dialog:

Upload zur Dropbox

Dropbox legt für den Upload einen eigenen Ordner an und leitet nach dem Upload direkt auf die Freigabeseite im Browser weiter. Von hier kann man den Screenshot gleich freigaben und den Link z.B. via E-Mail weiterleiten. Eine feine Sache.

Screenshots mit Greenshot erstellen (Update)

Screenshots muss ich jeden Tag dutzende erstellen, sei es hier im Blog, für Supportmails oder Dokumentationen. Die Funktionen für Screenshots mit Windows Boardmitteln sind begrenzt.

Ich selbst verwende die Software SnagIt, diese ist allerdings nicht kostenlos, dafür hat sie recht viele Funktionen und Editiermöglichkeiten für den Screenshot. 

Wer kein Geld ausgeben möchte: es gibt kostenlose Alternativen, wie z.B. Greenshot. Die Software ist OpenSource. Nach dem Start liegt die Software im Systray. Von dort hat man Zugriff auf die verschiedenen Optionen:

Greenshot Menü

Man kann einzelne Fenster, Ausschnitte oder den ganzen Bildschirm abfotografieren. Anschließend gibt es die Möglichkeit den Screenshot im Editor nach zu bearbeiten:

Greenshot

Man kann den Screenshot mit Markierungen versehen, Pfeilen, Größenänderungen vornehmen, etc. Im Gegensatz zu SnagIt vermisse ich im Editor ein paar Funktionen, wie z.B. Schatteneffekte oder verschiedene Ränder. Wer damit leben kann, findet in Greenshot eine kostenlose Alternative.

Update

Ich wurde, in den Kommentaren, darauf hingewiesen, dass sehr wohl verschiedene Randeffekte, die Schlagschatten oder Abrisskanten möglich sind im Greenshot Editor. Eine feine Sache, damit wird Greenshot zu einer vollwertigen Alternative zu SnagIt:

Kanten Effekte mit Greenshot

Screenshots unter MacOS erstellen mit Skitch

Unter Windows ist SnagIt für mich das Mittel der Wahl zum Erstellen von Screenshots. Screenshot machen, eventuell noch mit Pfeilen oder Markierungen versehen, fertig.

Für MacOS User bietet sich Skitch Plus an. Gibt es kostenlos im AppStore. Nach dem Erstellen des Screenshots kann man diesen ebenfalls mit Pfeilen und Markierungen versehen.

Auf Knopfdruck kann man den Screenshot auch gleich an Evernote senden. Was mir etwas fehlt sind die verschiedenen Bildeffekte, hier kann SnagIt einfach mehr. Kostet dafür allerdings auch etwas.

image

Screenshots mit SnagIt erstellen

Heute will ich kurz ein Tool vorstellen mit dem ich eigentlich täglich arbeite: SnagIt

Kurzum, es ist ein Tool zum Erstellen von Screenshots. Je nachdem was man so macht, braucht man so ein Tool öfter.

Zum Beispiel eine Kundenanfrage kommt herein, wie geht XYZ im DA-FormMaker. Also fix einen Screenshot gemacht. Die Funktion markiert, mit ein wenig Text ergänzt und dem Kunden die Erkärung zurück geschickt. Ein Bild sagt oftmals mehr als 1000 Worte.

Man wählt einfach ein Profil aus, z.B. Region, ein Fenster oder das ganze Fenster. Anschließend macht man den Screenshot. Danach öffnet sich dieser automatisch im SnagIt Editor.

Ganz Schnelle drücken einfach den Hotkey von SnagIt und 2 Sekunden später hat man den Screenshot erstellt.

image

Im SnagIt Editor kann man den Screenshot dann nachbearbeiten:

image

Nachbearbeiten: z.B. mit einem coolen Rahmen versehen, Pfeile und Markierungen einfügen. Texthinweise. So hat man Ruckzuck einen aussagekräftigen Screenshot zur Hand.

Perfekt für technische Dokumentationen, Blogs, Supportanfragen. Die Software selbst ist nicht kostenlos, kostet knapp 50 Euro, aber auf jeden Fall jeden Cent wert. Eine kostenlose Testversion ist ebenfalls verfügbar. Also einfach mal testen.

Webpage Screenshot für Google Chrome

Sicher für den ein oder anderen interessant, der öfter Screenshots von Webseiten machen muss: die “Webpage Screenshot” Erweiterung für Google Chrome, gibt es unter http://www.webpagescreenshot.info/

Nach der Installation taucht ein neuer Button in Chrome auf:

image

Auf Knopfdruck kann man nun einen Screenshot der aktuell besuchten Webseite machen. Während der normale Screenshot jetzt nicht so vom Hocker reißt, man kann auch einen Screenshot der gesamten Seiten machen, also mit Scrollen. Das geht mit Windows Bordmitteln eher schwierig.

Hat man den Screenshot erstellt kann man diesen noch mit Texten, Pfeilen und Markierungen versehen, ideal wenn man dem Benutzer etwas zeigen will:

image