Test: Canbor Wireless Bluetooth Headset

Beim Radfahren höre ich gerne Podcasts oder Musik von meinem Smartphone. Natürlich im Rahmen, dass ich alles vom Verkehr um herum mitbekomme. Bisher hatte ich normale Kopfhörer mit Kabel im Einsatz. Funktioniert, aber das Kabel hängt immer gerne im Weg herum oder verheddert sich. Das Smartphone muss dann irgendwo in Kabelreichweite untergebracht werden.

Abhilfe schaffen kabellose Kopfhörer mit Bluetooth. Getestet habe ich die “Canbor Wireless Bluetooth“-Kopfhörer.

Die Kopfhörer kommen in einer schicken Verpackung. Im Lieferumfang sind neben dem Headset auch noch ein USB-Labelkabel, sowie Ohrstöpsel und Ohrbügel, in verschiedenen Größen, mit dabei. Das Headset kommt in schicker Alu-Optik daher. Rechte und linke Seite werden über ein Kabel verbunden. Das Kabel ist flexibel.

Die Verarbeitung ist top, nichts klappert, wackelt oder knarzt.

1

Über ein Bedienelement kann man Lautstärke regeln, Wiedergabe starten oder stoppen, sowie und vor und zurück spulen. Ein Mikrophon ist ebenfalls eingebaut. Telefonieren ist also ebenfalls möglich, habe ich aber nicht weiter getestet.

Die erste Herausforderung war die richtige Kombination aus Ohrstöpsel und Ohrbügel. Die Kopfhörer werden direkt ins Ohr “gehängt”, andere Modelle haben oft einen Bügel über das Ohr, was für Brillenträger wie mich nicht optimal ist.

Nachdem die richtige Kombination gefunden war, hielten die Kopfhörer dann aber ohne herauszufallen.

Die kurze Anleitung beschreibt Inbetriebnahme und Funktion. Lange den Einschalter drücken, dann ist das Gerät zum Pairing bereit. Verbinden und fertig, eine Sache von einer Minute. Nachdem man die Kopfhörer einmal mit dem Smartphone gepairt hat, verbinden sich beide Geräte nach dem Einschalten in Zukunft innerhalb von 1-2 Sekunde nund es kann losgehen. Fein.

2

Die Reichweite ist gut. Man kann sich auch mal etwas weiter vom Smartphone wegbewegen.

Der aktuelle Akkustand des Headsets wird im iPhone ebenfalls angezeigt. Mit einer Akkuladung bin ich ca. 5-6 Stunden gekommen, je nach Lautstärke. Aufladen dauert etwa eine Stunde.

Klanglich kann man nicht meckern, Ton ist gut, schöne Bässe. Ich bin kein Experte aber in jedem Fall guter Sound für meine Zwecke.

Bei den Kopfhören handelt es sich um In-Ears. Neben den subjektiv besseren Klang gegenüber normalen Kopfhörern, haben diese den Vorteil, dass man weniger Einflüsse von Störgeräuschen hat. Beim Radfahren bekommt man so weniger vom Fahrtwind mit, im Büro weniger von störenden Kollegen. 🙂 Dies ist prinzipbedingt auch ein Nachteil, da man gerade beim Radfahren besser noch mitbekommt, was drum herum passiert. Die Lautstärke nicht zu hoch drehen und dann geht das auch.

3

Fazit

Wer ohne Kabelgewirr Musik hören will findet hier gute Kopfhörer. Die Verarbeitung ist gut, der Akku hält lang genug und soundmäßig gibt es nichts zu meckern.

Die Kopfhörer eignen sich meiner Meinung nach eher für sportliche Aktiväten, Handwerken etc. Überall da, wo Kabel stören. Wer nur stationär am PC hören will, kann auch einfach kabelgebundene nehmen.

Die Kopfhörer gibt es für ca. 30 Euro auf Amazon.de.

Sharing is caring!

6 Kommentare zu “Test: Canbor Wireless Bluetooth Headset

  1. Für den Preis scheint der Canbor Kopfhörer ein recht solides Gesamtpaket zu bieten. Schön, dass es auch verschiedene Ohraufsätze gibt. Ich habe nämlich das Problem, dass mir die Kopfhörer vor allem im Liegen immer wieder rausfallen. Was mich noch wirklich interessieren würde, wäre wie sich das Headset beim Telefonieren macht und die Bluetooth-Reichweite des Geräts.

  2. Hast du die Kopfhörer auch beim Sport selbst ausprobiert? Habe oft das Problem, dass die Kopfhörer durch den Schweiß leichter raus rutschen, was mich natürlich irrsinnig nervt. Habe vorher noch nie von Canbor gehört, aufgrund der Halterungen am Ohr scheinen sie aber eine gute Alternative zu sein!

  3. Beim Radfahren. Probleme mit rausfallen hatte ich auch am Anfang. Hat weniger mit dem Schweiß zu tun. Nachdem die richtige Kombination aus Ohrstöpsel und Halterung gefunden war, ging es ohne Probleme. Es liegen ja jeweils 3 Stöpsel und “Halterungen” bei.
    Hier muss man etwas probieren bis die richtige Kombination gefunden ist.

  4. Pingback: Canbor In-Ear Kopfhörer mit Bluetooth - eKiwi-Blog.de

  5. Nach mittlerweile knapp 10 Kopfhörern in den letzten 3 Jahren, schaffte es der P7 Wireless den P7 abzulösen ohne dabei durch Bluetooth nur eine Schwäche zum schon sehr guten P7 hinzuzufügen. Im Gegenteil, wie auch schon in diversen Tests erwähnt, klingt der P7 Wireless über Bluetooth fast noch besser als direkt am iPad oder (schlechter)iPhone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*