Bitcoin-Handel – Wie kann man massive Gewinne erzielen?

Die Technologie hat die Welt in hohem Maße verändert, da fast alles digitalisiert wurde. Früher haben wir Fiat-Währungen für den Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet, aber jetzt gibt es digitale Währungen, die Sie für schnelle Online-Zahlungen auf der ganzen Welt verwenden können. Es gibt mehrere digitale Währungen auf dem Markt, aber Bitcoin ist die wertvollste und beliebteste.

Mit Bitcoin können Sie auch zahlreiche Gewinne erzielen, da es mehrere Plattformen gibt, auf denen Sie über Websites wie offizielle Website mit Bitcoins handeln und die Kursschwankungen nutzen können, um einfache Gewinne zu erzielen. Einige der wichtigsten Tipps für den Bitcoin-Handel sind unten aufgeführt.

Beginnen Sie mit kleinen Beträgen

Wenn Sie neu im Bitcoin-Handel sind, sollten Sie äußerst vorsichtig sein und kein Risiko eingehen. Am Anfang müssen Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern. Beginnen Sie also mit einer kleinen Investition, da Sie so einem minimalen Risiko ausgesetzt sind und die Möglichkeit haben, eine Menge zu lernen. Der Bitcoin-Markt ist sehr volatil, Sie sollten also kein großes Risiko in der Anfangsphase eingehen. Sie sollten sich darauf konzentrieren, den Markt zu verstehen, indem Sie am Anfang kleine Beträge investieren.

Mit kleinen Einsätzen können Sie viel über den Bitcoin-Handel lernen und Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in hohem Maße verbessern. Sobald Sie genügend Wissen über den Markt und den Bitcoin-Handel erworben haben, können Sie größere Investitionen tätigen, da Sie damit auf der sicheren Seite sind und größere Gewinne erzielen können.

Wählen Sie ein sicheres Wallet

Eines der wichtigsten Dinge, die für den Bitcoin-Handel benötigt werden, ist ein Bitcoin-Wallet. Ein Bitcoin-Wallet ist ein digitales Schließfach, das zum Speichern von Bitcoin und zur Durchführung von Transaktionen verwendet wird. Mit einem Bitcoin-Wallet können Sie keine Bitcoins handeln. Also, das Erste, was Sie tun müssen, ist ein Wallet einzurichten. Es gibt verschiedene Arten von Bitcoin-Wallets, wie z. B. Desktop-Wallets, mobile Wallets, Papier-Wallets usw., und Sie müssen die am besten geeignete für den Handel auswählen.

Es gibt hauptsächlich zwei Kategorien von Bitcoin-Wallets: Hot Wallets und Cold Wallets. Hot Wallets sind Online-Bitcoin-Wallets, auf die Sie über das Internet zugreifen können, die aber anfällig für Cyber-Bedrohungen wie Hacking sind. Cold Wallets hingegen sind Offline-Wallets, auf die Sie zugreifen können, indem Sie sie an einen beliebigen Computer anschließen. Cold-Wallets bieten eine bessere Sicherheit als Hot-Wallets, aber die Hot-Wallets bieten mehr Komfort und einfachen Zugang.

Mit FOMO richtig umgehen

FOMO steht für „Fear of Missing Out“ (Angst, etwas zu verpassen) und ist bei Anfängern im Bitcoin-Handel sehr verbreitet. Der Bitcoin-Kurs ist sehr volatil, d.h. er schwankt stark, und wenn er fällt oder drastisch steigt, werden Anfänger mit FOMO konfrontiert, was sie dazu bringt, ihre Investitionen in Panik zu verkaufen oder zu kaufen. Dabei vergessen sie die Grundregel des Bitcoin-Handels: niedrig kaufen und hoch verkaufen. Wenn Sie also ein erfolgreicher Bitcoin-Händler werden wollen, müssen Sie lernen, mit FOMO angemessen umzugehen.

Wenn der Bitcoin-Kurs plötzlich ansteigt, müssen Sie verstehen, dass Sie den Höchststand bereits verloren haben und daher nicht zu diesem Zeitpunkt verkaufen müssen. Anstatt Entscheidungen hauptsächlich auf der Grundlage Ihrer „Fear of Missing Out“ zu treffen, müssen Sie sich auf Statistiken und Analysen konzentrieren und Handelsentscheidungen auf dieser Grundlage treffen.

Verlust-Stopp und Gewinnziele festlegen

Verluststopps und Gewinnziele sind integrale Bestandteile aller Arten des Handels, und bei Bitcoin ist das nicht anders. Der Bitcoin-Kurs kann jederzeit ohne Vorankündigung in die Höhe schießen oder fallen. Um das Risiko zu minimieren und auf der sicheren Seite zu bleiben, ist es daher notwendig, klare Verluststopps und Gewinnziele zu haben. Bevor Sie also einen Handel eröffnen, müssen Sie ein klares Gewinnziel und einen Verlust festlegen, den Sie bereit sind zu akzeptieren.

Das heißt, wenn der Bitcoin-Kurs steigt, verkaufen Sie ihn, sobald er Ihr festgelegtes Gewinnlimit erreicht, und wenn er fällt, warten Sie, bis er das Verluststopp-Limit erreicht, und sobald er das Limit berührt, verkaufen Sie die Anlagen. Es ist eine großartige Strategie, die jeder Anfänger Bitcoin-Händler folgen sollte, da es das Risiko minimiert und vor plötzlichen Schwankungen im Preis von Bitcoin schützt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.