Die Zahl der Käufer von Handyhüllen steigt

Smartphones werden für uns immer wichtiger. Darum beschützen wir sie immer mehr gegen die vielen Gefahren, die ihnen drohen. Für das Surfen im Netz gibt es ein VPN, gegen Viren gibt es Apps und gegen das Fallen oder schädliche Umwelteinflüsse gibt es Handyhüllen.

Mehr Hüllen für mehr Handys

Nach Prognosen von Statista soll es bis 2023 mehr als 4,3 Billionen Smartphones auf der gesamten Welt geben. Dabei verwenden heute bereits 79 Prozent der Nutzer eine Hülle für ihr Handy. So beeindruckend wie dieser Trend ist, steigt der Anteil derer, die ihr Handy mit einer Hülle umgeben, noch weiter an. Promocodius.de, ein Portal für Gutscheine und Rabatte, verzeichnet eine steigende Inanspruchnahme von Coupons in diesem Bereich.

Gerade der Gutschein von DeinDesign, https://promocodius.de/gutscheincodes/deindesign, wird inzwischen 3-mal so oft eingelöst wie noch im Vorjahr. Daran lassen sich gleich zwei Entwicklungen ablesen. Zum einen steigt die Zahl derer, die Handyhüllen kaufen und zum zweiten möchten sie damit ihr eigenes Smartphone immer mehr individualisieren.

Warum eine Handyhülle

Stürze, Stöße, Kratzer und stumpfe Gegenstände, sie alle bedrohen die Funktionsfähigkeit und den Look eines Smartphones. Liebevoll schützen wir unseren kleinen Begleiter, damit er uns lange erhalten bleibt und dabei eine gute Figur macht. Gerade im Hinblick auf den Look macht es Sinn, das Nützliche gleich noch mit dem Hübschen zu verbinden und aus der Hülle eine modische Aussage zu machen.

Die Trends für die Hüllen

Es geht mit Farbe zu

Für viele ist eine Smartphone-Hülle erst dann richtig, wenn sie farbenfroh daherkommt. Dabei sind vor allem pink, gelbe, grüne und lila Töne gefragt. Damit fällt der kleine Begleiter sofort auf und es lässt sich der eigene Stil noch weiter betonen. Wer das ganze richtig angeht, ist nicht zurückhaltend und kombiniert gleich mehrere Farben miteinander.

Blumen sind Trumpf

Uns fehlt die Natur? Kein Problem, mit floralen Motiven holen wir sie uns zurück. Unifarbene Handyhüllen oder auch mehrfarbig reichen längst nicht mehr. Ein echtes Motiv muss her und warum sollte die Natur nicht auf der Technik ihre Pracht zeigen? Ein Blumenmuster mit bunten Blüten, gerne auch tropisch, ist immer gern gesehen. Dabei kann es sich um eine einzelne Pflanze, einen Strauch oder einen wahren Dschungel handeln. Lederhüllen gibt es sogar mit Blüten bestickt und sind damit der reinste Hingucker.

Nachhaltig muss es sein

Das Bewusstsein für die Umwelt und die Nachhaltigkeit nimmt immer mehr zu. Da ist es keine Überraschung, dass es auch Handyhüllen direkt aus Naturmaterialien gibt. Besonders im Trend sind dabei Kork und Bambus. Das ergibt nicht nur eine zeitlose Optik, es passt auch wirklich zu jedem Outfit.

Schmuck darf nicht fehlen

Mit dem Y2KßTrend gibt es auch verschiedene kleine Phone Charmes, die sich auf immer mehr Hüllen sehen lassen. Einfach selbst gebastelt und befestigt, lässt sich hier mit bunten Plastikkugeln experimentieren und eine zu 100 Prozent individuelle Note schaffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.