Dateien online auf Viren prüfen

Sicherheit geht vor. Gerade bei Dateien, die man aus dem Internet herunter geladen hat, per E-Mail bekommen hat, sollte man im Zweifelsfall nochmal extra auf Viren und Trojaner prüfen. Auch wenn man einen Virenscanner installiert hat, kann eine zweite Meinung nicht schaden. Hier bietet sich der Online-Dienst Virustotal an.

Eine hochgeladene Datei wird dort gleich von dutzenden Virenscannern geprüft und das Ergebnis angezeigt. Ist alles grün, sieht es gut aus. Dann ist die Datei höchstwahrscheinlich virenfrei. Absolute Sicherheit kann es natürlich nicht geben. Auch sieht man, ob die Datei bereits von anderen Benutzern hochgeladen wurde.

Videoanleitung

Anleitung

Manchmal kann man sich nicht sicher sein, ob eine heruntergeladene Datei wirklich sicher ist. Windows warnt.

Der Computer wurde durch Windows geschützt
Von Windows Defender SmartScreen wurde der Start einer unbekannten App verhindert. Die Ausführung dieser App stellt u. U. ein Risiko für den PC dar.

App: 
sysgauge_setup_v4.3.18_x64.exe 
Herausgeber:  
Unbekannter Herausgeber 

Oft ist dies ein Fehlalarm. Die Sicherheitsmechanismen von Windows greifen, wenn eine Anwendung noch nicht oft von anderen Benutzern ausgeführt und installiert worden ist. Im Beispiel fehlt zudem noch ein Sicherheitszertifikat, welches den Hersteller kennzeichnet.

Online-Prüfung mit VirusTotal

Damit wir das ungute Gefühl abmilden können, prüfen wir die Datei online auf Viren:

Datei auswählen und Scannen!

Oft wird eine Datei bereits von anderen Benutzer gescannt worden sein:

Wir können nun die Datei erneut analysieren lassen oder die alte Analyse anzeigen lassen. Wir gehen auf Nummer sicher und lassen die Datei erneut analysieren.

Das Ergebnis gibt uns ein grünes Signal:

Wir können die Anwendung also recht gefahrlos ausführen. Wird ein Virus gefunden, sieht das Ergebnis gleich viel warnender aus. Hier der Eicar-Test-Virus:

Es wird der Name des Virus/Trojanes angezeigt.

Fehlalarme

Beachten sollte man Fehlalarme, zeigen nur ganz wenige Virenscanner einen Virus an und die überwiegene Mehrzahl nicht, dann handelt es sich vermutlich um einen Fehlalarm. Trotzdem ist auch hier erstmal Vorsicht angezeigt. Da die Antivirenhersteller regelmäßig Updates bereitstellen, sollte man die Datei zu einem späteren Zeitpunkt nochmal prüfen. Einfach Ausführen oder Öffnen sollte man im Zweifelsfall erstmal lassen.