Backofen mit Mikrowelle – Das ist beim Kauf zu beachten

Besonders für kleine Küchen, in denen es an Platz zum Aufstellen von Geräten wie einer Mikrowelle oder einer Heißluftfritteuse mangelt, sind Kombigeräte eine hervorragende Lösung. So gibt es zum Beispiel etliche Backöfen, die mit einer Mikrowelle kombiniert sind. Wir möchten Ihnen verraten, für wen ein Backofen mit einer Mikrowelle möglicherweise eine Option darstellt und was Sie bei dem Kauf eines solchen Kombigeräts beachten sollten.

Warum einen Backofen mit integrierter Mikrowelle?

Wer in der Wohnung nur eine kleine Küchenzeile besitzt, der muss anfangen kreativ zu werden, um den zur Verfügung stehenden Platz sinnvoll zu nutzen. Ein Backofen mit Mikrowelle verbraucht so viel Platz wie ein herkömmlicher Backofen mit dem Unterschied, dass dieser auch als Mikrowelle genutzt werden kann. Mittlerweile gibt es einige Hersteller, die eigene Backöfen mit integrierter Mikrowelle veröffentlichen. Darum sollten Sie sich vor dem Kauf eines Geräts über einen Vergleich darüber informieren, welche Modelle aktuell die besten auf dem Markt sind.

Vorteile:

  • Ein Backofen mit integrierter Mikrowelle spart Platz in der Küche
  • Kompaktbacköfen mit Mikrowelle lassen sich ganz einfach transportieren
  • Durch einen Einbaubackofen mit Mikrowelle wird die Garzeit der Gerichte mithilfe der integrierten Mikrowelle beschleunigen.
  • Die verkürzte Garzeit von Gerichten geht mit einer Energieeinsparung

Nachteile:

  • Es kann immer nur ein Gerät genutzt werden (Backofen oder Mikrowelle)
  • In einem Backofen mit Mikrowelle dürfen bestimmte Materialien je nach Betriebsart nicht verwendet werden.
  • Kombigeräte sind im Vergleich zu einzelnen Geräten vergleichsweise teuer

Was ist wichtig beim Kauf eines Backofens mit Mikrowelle?

Im Folgenden möchten wir Ihnen verraten, welche Faktoren bei dem Kauf eines Backofens mit Mikrowelle unbedingt beachtet werden sollten.

Küche mit Backofen und Mikrowelle

Backofen mit Mikrowelle zum Hinstellen oder Einbauen?

Vor dem Kauf eines Backofens mit Mikrowelle sollte man sich als Erstes zwischen einem Gerät zum Hinstellen und einem Einbaugerät entscheiden. Zwar fügen sich Einbaugeräte problemlos in jede erdenkliche Küche ein, dafür sind diese zumeist allerdings auch deutlich kostspieliger als Geräte, die frei in der Küche platziert werden können.

Die Maße

Die Größe spielt bei der Wahl eines Backofens immer eine entscheidende Rolle. Dabei sollte man allerdings nicht nur die Außenmaße, sondern auch die Größe des Garraums berücksichtigen.

Familien oder Personen, die regelmäßig Besuch bekommen, sollten sich für ein Modell mit 70 Litern entscheiden, während für Pärchen, die meistens zu zweit essen, auch eine Garraumgröße von 45 l ausreicht.

Welche Beheizungsprogramme?

Moderne Backöfen lassen in der Regel per Ober- und Unterhitze oder Umluft betreiben. Allerdings ist die Anzahl an Programmen häufig noch viel größer. Darunter können sich unter anderem die folgenden Programme befinden:

  • Grillfunktion
  • Warmhaltefunktion
  • Auftaufunktion
  • Pizzafunktion
  • Sanftes Garen
  • Intensivprogramm

Dazu kommt bei einem Backofen mit integrierter Mikrowelle selbstverständlich noch eine Mikrowellenfunktion, die unter anderem die Auswahl verschiedener Wattstufen erlaubt.

Selbstreinigungs-Programm

Die Reinigung eines Backofens mit Mikrowelle gehört für viele Anwender zu den unangenehmen Seiten. Denn in dem Innenraum des Backofens sammeln sich mit der Zeit eingebrannte Speisereste sowie Fettspritzer. Zur Beseitigung von derartigen Verschmutzungen muss der Backofen gründlich gereinigt werden, sofern dieser nicht über ein Selbstreinigungs-Programm verfügt.

Wie reinigt sich der Backofen von selbst?

Selbstreinigungs-Programme gehören zu den Neuheiten im Bereich der Backöfen mit Mikrowelle. Eine Variante der Selbstreinigung wird als Pryolyse bezeichnet. Dabei wird der Backofen auf eine Temperatur zwischen 500 °C und 600 °C erhitzt, wodurch eingebrannte Speisereste verbrannt werden, die in der Folge als Asche im Garraum zurückbleiben. Die Asche kann der Nutzer nach dem Abkühlen des Backofens dann ganz einfach mithilfe eines feuchten Lappens aus dem Ofen entfernen und den Backofen anschließend mit einem nassen Tuch leicht auswischen, um wirklich sämtliche Verschmutzungen zu beseitigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.