Internet Download Manager (IDM): Downloadmanager für lahme Internetverbindungen

Wer keine stabile oder lahme Internetverbindung hat, fährt bei größeren Downloads mit einem Downloadmanager besser.

Einen Downloadmanager habe ich schon länger nicht mehr verwendet. Bei einer schnellen zuverlässigen DSL-Verbindung ist das meist auch nicht notwendig. Anders sieht es aus, wenn die Internetverbindung langsam ist und der Download damit länger dauert und vielleicht die Verbindung nicht so zuverlässig ist. Das ist ja bereits im Zug mit Handy-Hotspot der Fall.

Hier kann ein Downloadmanager gute Dienste leisten. Mein erster Anlauf war der kostenlose FreeDownloadManager. Diesen kannte ich noch von früher, inzwischen wurde das Ding aber gründlich überarbeitet. Ab und zu hing das gute Teil, besonders, wenn ich die Einstellungen aufrief. Nicht schön.

Internet Download Manager

Auf der Suche nach einer alternativen Software bin ich auf den „Internet Download Manager“ gestoßen. Die Software ist kostenpflichtig, was in vielen Fällen nicht schlecht ist. Gefühlt kümmern sich die Entwickler einer Software gegen Geld meist besser um ihr Baby. Vor dem Kauf kann die Software 30 Tage getestet werden.

Der Download Manager klingt sich, auf Wunsch, in den Browser ein. Ansonsten lassen sich Downloads auch manuell einfügen. Eine Übersicht der Downloads gibt es in der Hauptansicht, zudem gibt es für einen Download ein extra Fenster mit Details.

Neben einer guten Übersicht der Downloads gibt es zahlreiche Funktionen, welche den Download über lahme und unzuverlässige Internetverbindungen erträglicher machen. Die Downloadgeschwindigkeit lässt sich einstellen, damit parallel noch etwas für die Videokonferenz zur Verfügung steht. Auch lassen sich Downloads pausieren und wieder fortsetzen.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Massendownload, hierbei wird eine Webseite gescannt und Dateien bzw. Download-Links gesammelt und heruntergeladen.

Kurzum eine praktische kleine Software für Downloads. Gerade im Zug oder unterwegs mit wackeliger Geschwindigkeit lassen sich hiermit auch größere Downloads realisieren. Die Vollversion kostet knapp 20 Euro.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.