Haben Sie Ihr Kabel verloren? Kein Problem!

Ab und zu findet man ein Gerät, dass ohne Kabel in der Wohnung liegt. Wie kann man dann das Gerät wieder in Betrieb nehmen?

Grundlagen zum Bau eines eigenen Kabels für Ihr Elektrogerät

Wenn Sie ein altes Gerät in Ihrer Wohnung finden, dann ist die Suche nach dem Kabel oft ein Problem. Handelt es sich um ein Handy, dass in Deutschland verkauft wird, dann reicht es oft, wenn Sie ein USB-Kabel suchen, denn diese Anschlüsse sind standardisiert. Bei vielen anderen Kabeln kann die Suche nach dem passenden Kabel wie die nach den besten Wettseiten Deutschland 2022 werden und man braucht mehr Glück als Verstand. Wenn man dann genug vom Suchen hat, dann kann man sich einfach sein eigenes Kabel machen.

Versuchen Sie herauszufinden wie das Gerät funktioniert

Wenn ein Gerät mit Gleichstrom läuft, dann müssen Sie auf jeden Fall zu mindestens einen Gleichrichter zwischen die Steckdose und den Stecker ihres Elektrogeräts packen. In der Regel braucht man aber immer einen Trafo, denn die wenigsten Elektrogeräte arbeiten am Ende mit den 220 V, die wir hier in Deutschland aus der Steckdose bekommen.

Welche Spannung brauchen Sie

Tony Slotermann, der Besitzer von Casino Bonus Finder, ist sich sicher, die wichtigste Kennzahl für die Stromversorgung ist die Spannung, die Sie auf die Eingänge Ihres Elektrogerätes packen. Ist die Spannung zu hoch können Bauteile beschädigt werden und Sie werden sehr große Probleme haben Ihr Gerät zu reparieren. Oft arbeiten kleinere Geräte mit niedrigen Spannungen besonders wenn Sie eine Batterie verwenden. Die Eingangsspannung des Handys ist zum Beispiel meist 5 V und wenn sie eine Stromquelle mit 5 V Spannung benutzen, dann können Sie ein Ladegerät für das Telefon benutzen.

Gute variabel Spannungsquellen findet man in alten Rechnern

Sollten Sie einen alten Rechner finden, der noch sein Netzteil hat, dann ist dieses, eine gute Quelle von Strom für Ihre Werkbank. Am Netzteil finden Sie gleich mehrere Ausgänge mit Spannungen zwischen 5 V und 12 V. Alte Drucker und andere Haushaltsgeräte funktionieren natürlich auch. Schauen sie einfach nach was Sie im Haushalt finden. Diese Netzteile können dann als gute Stromquelle für die ersten kleineren Akkubetrieben Geräte verwendet werden.

Finden Sie heraus wie die Eingänge gepolt sind

Wenn Sie eine Batterie verkehrt herum anschließen, dann kann das zu katastrophalen Schäden im verwendeten Elektrogerät führen. Das hängt aber davon ab wie die Pole der Batterie mit dem Rest des Gerätes verbunden sind. Generell ist ein Anschluss auf die falschen Pole, das letzte was sie it ihrem Gerät tun. Am besten schrauben sie also das Gehäuse auf und schauen ob es Hinweise gibt. Welcher In Put benötigt wird an welchem Eingang.

Studieren Sie die eventuell vorhandene Literatur

Wenn sie ein recht hochwertiges Gerät haben, dann gibt es sicher ein wenig Literatur, in der die Spezifikationen des Gerätes aufgeführt sind. Lesen Sie nach, welche Spannung für den Eingang benötigt wird und ob man Wechselstrom oder Gleichstrom benötigt.

Bereiten Sie Ihr Kabel vor

Wenn Sie dann die richtige Spannung aus der Stromquelle beziehen könne, dann können Sie das Kabel vorbereiten. Es werden in der regle zwei Kabel benötigt. Diese verbinden Sie entweder durch löten oder mit Lüsterklemmen an Stromquelle und Eingang Ihres Gerätes. Je nachdem wieder Stecker geformt ist, kann es mehr oder weniger schwer werden, einen passenden Stecker zu finden.

Der Anschluss

Bevor Sie ihr neues Kabel mit dem Gerät verbinden sollten Sie sicher sein, dass Sie selbst keinen Schlag bekommen können. Isolieren Sie alle offenen Stellen sorgfältig und achten Sie darauf, dass es zu kleine Funkensprüngen zwischen den Kabeln kommen kann. Viel Erfolg beim Basteln zu Hause und nicht zu viele Stromschläge.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.