Angesagte Handyhüllen für Apple und Samsung – diese Cover upgraden dein Smartphone

Bildquelle: iStock – Ja'Crispy

Für viele Menschen ist das Smartphone das Gerät, das sie mit Abstand am häufigsten nutzen. Dabei sind sie für viele nicht nur ein Gebrauchsgegenstand, sondern längst Teil des täglichen Lebens. Nicht selten gelten sie sogar als Statussymbol, vor allem die teuren Spitzenmodelle. Mit einem hochwertigen Cover kann das Gerät nicht nur geschützt, sondern optisch sogar geupgradet werden.

Was hochwertige Handyhüllen ausmacht

Wie bei anderen Produkten sollten auch bei Handyhüllen gewisse Eigenschaften in die Entscheidung einfließen. Da Hüllen oft gewechselt werden und meistens aus Kunststoff bestehen, spielt der Nachhaltigkeitsgedanke eine immer größere Rolle. Mehr und mehr Hersteller bieten deshalb Handyhüllen aus nachhaltigen Rohstoffen wie Pflanzenmaterialien an, die dann sogar biologisch abbaubar sind. Natürlich können gebrauchte Hüllen auch weiterverkauft oder an manche Hersteller sogar zurückgesendet werden. Sie müssen nicht weggeworfen werden. Weiterhin ist natürlich ein hochwertiges und stabiles Material wichtig. Denn die Cover sollen schließlich die Smartphones schützen. Und zwar vor Stürzen oder Herunterfallen, das Display vor dem Splittern bewahren oder je nach Einsatzgebiet auch vor Spritzwasser schützen. Es sind deshalb Materialien nötig, die diese Anforderungen auch tatsächlich erfüllen. Zusätzlich muss die Hülle angenehm in der Hand liegen. Schließlich wird sie dort den Großteil der Zeit verbringen. Nichts ist schlimmer als eine unergonomische oder unangenehm anzufassende Handyhülle. Denn dann wird sie über kurz oder lang nicht genutzt. Als letzter Punkt sollte schließlich auch die Passgenauigkeit eine Rolle spielen. Denn die beste Smartphone-Hülle bringt wenig, wenn das Handy bei einem Sturz herausfällt oder wenn das Cover bei der Nutzung wackelt oder in Zwischenräumen knarzt.

Das Smartphone-Cover als Designobjekt

Ursprünglich und grundsätzlich ging es beim Einsatz von Handyhüllen primär um den Schutz des Gerätes vor Stürzen, brechenden Displays oder auch Spritzwasser. Gerade in den letzten Jahren hat sich dies aber gewandelt. Da viele Smartphones oft einfarbig schwarz, weiß oder silber sind, wünschen sich viele Menschen mehr Individualität. Diese lässt sich am einfachsten durch eine tolle Design-Hülle realisieren, beispielswiese mit bunten Hüllen, aufwändigen Prints oder Textilapplikationen. Besonders skandinavische Hersteller von Handyhüllen sind hier marktführend. So unter anderem IDEAL OF SWEDEN oder A Good Company. Dort findet man nicht nur tolle einfarbige Cover, sondern auch Apple Handyhüllen oder Cover für Samsung Galaxy S22 in Marmor-Optik, mit Blüten, Animal Prints oder in Lederoptik. Der Fantasie der Sortimente sind quasi keine Grenzen gesetzt. So sollte jeder das für sich passende Cover finden, das nicht nur schützt, sondern auch noch das Smartphone ästhetisch upgradet.

Extravaganz: Designer-Hüllen

Wer noch extravaganter ist und mit der Smartphone-Hülle auffallen möchte, kann tiefer in die Tasche greifen. So gibt es auch Handyhüllen von bekannten Designern wie Michael Kors, Balenciaga, Chloé oder Saint Laurent. Ob die Bereitschaft vorhanden ist, für die Handyhülle beinahe so viel auszugeben, wie für das Gerät selbst, ist natürlich individuell sehr unterschiedlich. Für manche reicht es bereits, wenn die Funktionalität des effektiven Geräteschutzes erfüllt wird. Nach wie vor sind Designer-Hüllen wohl eher als Nischenprodukte zu bezeichnen — auch wenn sich dies in Zukunft durchaus ändern könnte.

Das Design-Objekt für den Alltag und die Umwelt

Es kann also durchaus gesagt werden, dass Handyhüllen eine immer größere Rolle im Leben vieler Menschen spielen. Smartphones werden Teil des Lebens und des Jobs. Da macht es durchaus Sinn, die Geräte nach dem eigenen Geschmack zu stylen. Nicht wenige Menschen haben sogar mehrere Hüllen, damit das Gerät dem jeweilig getragenen Outfit angepasst werden kann. Es sollte aber definitiv auf Nachhaltigkeit geachtet werden, damit die Handyhülle nicht nur gut aussieht, sondern auch etwas zu der Zukunft des Planeten beiträgt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.