Getestet: CurryKing – echt Veggy, vegetarische Currywurst

Die vegetarische Curry-Wurst.

Manchmal muss es mit dem Essen schnell und unkompliziert gehen. Daher landet auch immer etwas Fast-Food im Einkaufswagen. CurryKing bzw. Noname-Alternativen sind ab und zu dabei. 3 Minuten in der Mikrowelle und die Sache ist fertig.

Beim letzten Einkauf habe ich die vegetarische Alternative gesehen. Preislich natürlich etwas teurer als das Original, dies ist leider oftmals so bei den Alternativen. 2,77 Euro hat der Spaß gekostet.

Die Zutatenliste verrät, dass die Wurst nicht vegan ist. Die Wurst besteht zwar überwiegend aus Soja, enthält aber Milch und Milchzucker. Nach 3 Minuten Mikrowelle ist die Zubereitung abgeschlossen.

Geschmack? Kommt dem Original zwar nah, aber man merkt doch die Unterschiede. Die Wurst ist nicht so knackig, bissfest wie die Fleischvariante und schmeckt etwas anders. Aber nicht unbedingt schlecht. Durch die Curry-Soße wird der Geschmack ohnehin von dieser dominiert. 7 von 10 Punkten, vergleichen mit der Original-Version.

Kurzum eine gute Alternative.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.