Die Woche im Link-Rückblick KW 33/2018

Apple wirft auch Kartenspiele und ‘unschuldige’ Apps raus – Apple räumt mal wieder im App Store auf und schmeißt überwiegen Casino Apps raus. Dabei treten wieder Reibungsverluste auf und auch “unschuldige” Apps fliegen raus. Generell ist eh die Frage inwieweit Apple hier als Wächter überhaupt solch großen Einfluss auf die Apps nehmen sollte.

StreamOn Gaming Option bei der Telekom – Die Telekom erweitert das StreamOn Angebot, bei welchem Datenvolumen nicht angerechnet wird, auf diverse Spiele aus.

– O2 bietet jetzt eine mobile Datenflat für 60 Euro an. Damit gut 20 Euro billiger als Telekom und Vodafone. Ob man das beim Netz von O2 sinnvoll nutzen kann ist eine andere Frage.

Software-Verkauf: Für Apple stehen alle Zeichen auf “Abo” – Statt kostenpflichtiger Updates setzt Apple auf Abomodelle für Entwickler, so dass diese einen regelmäßigen Einkommenstrom erhalten. Ich halte davon nicht soviel, ich möchte keine 10 Abos für irgendwelche Apps abschließen. Im Einzelfall mag ein Abo sinnvoll sein, aber für eine App die ich ab und zu nutze, sicher nicht. Ich bin trotzdem mal gespannt, ob sich das Modell durchsetzen wird.

Audioprobleme bei älteren iPhone 7 – Probleme mit Lötstellen bei älteren iPhones. Irgendwas ist ja immer.

Kryptowährungs-Blase ist geplatzt, darunter leidet nun Nvidia stark – der Hype von Bitcoin und Co ist nicht ganz vorbei, aber die gefallenen Kurse haben nun auch Auswirkungen auf die Geschäfte von Grafikkartenherstellern.

Lenovo: PC-Markt hat Schwächephase hinter sich; Smartphone-Minus – es werden wieder mehr PCs verkauft, dafür weniger Smartphones.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.