Vodafone Young Tarife – 10GB, 20 GB oder 40 GB

Wer jung ist, wird gerne mit speziellen Tarifen von den Mobilfunkanbietern geködert. Vodafone ist mit seinen Young-Tarifen keine Ausnahme.

Das Kalkül der Anbieter ist simpel. Junge Leute verdienen tendenziell etwas weniger, aber man möchte diese doch zur eigenen Marke locken damit diese auch später treue Kunden bleiben.

Bei Vodafone ist die Altersgrenze für die Young-Tarife bei 28. Verschiedene Tarife stehen zur Auswahl. 10 GB, 20 GB und 40 GB. Allen Tarifen ist die SMS- und Telefonflatrate gemein. Außerdem gibt es einen Vodafone Pass dazu. Bei diesem wird das Datenvolumen der jeweiligen Kategorie nicht angerechnet.

Preislich gehen die Tarife bei 19,99 Euro los (wir ignorieren mal den 2 GB Volumentarif). Wobei die Preise hier ein wenig täuschen. Ab dem 13. Monat wird es teurer, teilweise sogar ordentlich. Für den 19,99 Euro Tarif geht es 5 Euro nach oben, der 20 GB Tarif kostet 10 Euro mehr und der 40 GB Tarif verteuert sich von 24,99 auf 37,99 Euro.

Die Vertragsbindung läuft über 24 Monate und die Hoffnung dürfte wohl sein, dass man den Tarif anschließend einfach zu den teureren Konditionen weiter laufen lässt. Über die 24 Monate Mindestlaufzeit ergibt sich damit folgender Grundpreis.

Der Young M Tarif kostet damit gerade mal 2,50 Euro im Monat mehr als der günstigste Tarif, bietet aber doppelt soviel Datenvolumen. Schön ist, dass Vodafone hier mit dem Datenvolumen nicht so geizt wie die Telekom.

Mit dabei ist ein kostenloser Datenpass. Hier wird das Datenvolumen nicht auf das Datenvolumen angerechnet. Zur Auswahl stehen ein Chat-Pass für Messenger-Dienste wie WhatsApp, ein Social-Pass für soziale Netzwerke, ein Musik-Pass und ein Video-Pass.

Hier sollte man sich seinen Pass nach den eigenen Vorlieben auswählen. Grundsätzlich machen hier Musik und Video-Pass den meisten Sinn, da hier viele Daten übertragen werden.

Fazit

Die Young-Tarife sind interessant, da hier für das Geld vergleichsweise hohe Datenvolumen geboten werden. Rein rechnerisch ist der 20 GB Tarif der interessanteste. Er kostet nur unwesentlich mehr als der 20 GB Tarif. Der 40 GB Tarif ist etwas teurer und lohnt sich nur für Leute, welche soviel Datenvolumen wirklich brauchen.

Unschön ist die Unart mit einem günstigen Preis zu locken, welcher nach 12 Monaten nach oben geht. Ich mag Tarife, welche ohne solche Taschenspielertricks auskommen.

Hier geht es zu den Young-Tarifen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.