Die Woche im Link-Rückblick KW 27/2020

Die Links und News der Woche.

Apple Sparmaßnahmen: iPhone 12 kommt ohne Ladegerät – ich würde nicht davon ausgehen, dass deswegen die Preise sinken werden, sagt auch der Artikel. Neben Umweltschutz werden die teuren 5G-Komponenten erwähnt. Grundsätzlich spricht denke nichts dagegen, wenn es aus Umweltgründen nicht mehr beiliegt. Einen USB-Ladestecker hat inzwischen jeder herumliegen, da sowas ja überall in den letzten Jahren beilag. Kopfhörer kann man diskutieren, hier wird es viele geben, welche lieber ihre Bluetooth-Kopfhörer verwendet haben.

Microsoft verkürzt Updatepause für Windows 10 Pro – die Updatepause konnte man bei Windows 10 Pro etwas länger einstellen als bei der Home-Edition. Nun zieht Microsoft auch hier die Zügel an. Maximal 35 Tage gibt es.

SPD-Experten: Datenschutzbeauftragte dürfen Schulen nicht nur Tools verbieten – verbieten oder Probleme sehen ist halt immer einfacher, als selbst konstruktiv an Lösungen mitzuwirken.

Tiktok will nicht mehr die Zwischenablage unter iOS kopieren – Alls 1-3 Tastaturanschläge wird die Zwischenablage von der App kopiert. Machen wohl viele Apps so.

App Store: Apples Abo-Automatik sorgt für neuen Ärger – Apps, bei denen ein Probe-Abo nicht automatisch in ein bezahltes Abo mündet, sind Apple ein Dort in Auge. Irgendwie muss man ja Geld verdienen.

PowerToys für Windows 10: Version 0.19.0 – Update für die kleine Tool-Sammlung.

Bund zahlt IT-Beratern Tagessätze von mehr als 2.200 Euro – ich habe den falschen Beruf gewählt.

Steam an Bord: Google Chromebooks werden bald zur Spieleplattform – nach Microsoft Office kommt nun Steam auf Notebooks. Die Frage ist natürlich wie gut das am Ende läuft, die Chromebooks sind ja oft eher preiswerte Netbooks mit wenig Leistung. Wobei die selbst für Klassiker wie Halflife 2 inzwischen schnell genug sind.

Weltweiter Berg an Elektroschrott wächst massiv an – Geräte sind schwieriger zu reparieren, halten nicht mehr so lange, immer mehr Menschen können sich Geräte leisten und es gibt mehr Zeug, welcher Elektronik enthält. Schwierig. Am Ende muss jeder bei sich selbst anfangen und versuchen Dinge so lange wie möglich zu verwenden.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.