Wie arbeitet ein Casino? Wir fragen einen Betreiber

Online Casinos sind für viele Menschen zur alltäglichen Anlaufstelle geworden. Dort finden sie Zerstreuung, Spaß, Abwechslung und so einiges mehr. Es gibt viele Erkenntnisse darüber, wer die heutigen Spieler sind, wie sie ticken und warum sie sich für das iGaming als Hobby entschieden haben. Weniger bekannt ist hingegen, wer die Betreiber der Casinos sind und welche Ambitionen sie verfolgen. Wie denkt ein Casino-Betreiber? Welche Prinzipien verfolgt er? Das ist auch insofern wichtig, als dass es Aufschluss darüber gibt, ob man einem solchen Menschen vertrauen kann. Ein sehr interessantes Thema, wie wir finden. Darum haben wir einen Anbieter gefunden, der anonym unsere Fragen beantwortet hat. Finden Sie hier unsere Fragen und die ehrlichen Antworten aus erster Hand!

Ganz wichtig: Was beabsichtigen Sie mit großzügigen Bonus-Aktionen?

Der Bonus ist heutzutage ein Muss, wenn man als das eigene Unternehmen in dieser Branche an die Spitze bringen möchte. Natürlich beabsichtigen wir, neue Kunden zu werben. Was aber noch viel wichtiger ist: Wir möchten Kunden finden, die zu uns passen. Das bedeutet, wir sind glücklich über jede Registrierung eines Spielers, der tatsächlich auch spielt. Wissen Sie, es sind ja nicht nur einmalige Kosten, die uns durch den Willkommensbonus entstehen. Viel größer ist der Kostenfaktor, wenn es um die Reaktivierung der Menschen geht, die keine Lust mehr haben. Darum sorgen wir dafür, dass durchgängig Gratisaktionen laufen und die Spieler das Interesse behalten. Haben wir die richtige Zielgruppe angesprochen und diese ist zufrieden mit uns, sinken die Kosten für die weitere Neukundenakquise. Zufriedene Spieler werben nämlich auch Freunde. Obwohl das meist ganz automatisch geschieht, hat unser Online Casino ein Freunde-werben-Freunde-Programm. Alle Beteiligten sind zufrieden, was will man mehr?

Werden Sie manchmal von guten Spielern ausgetrickst?

Hand aufs Herz – es ist doch nur verständlich, dass Menschen auf die Idee kommen, beim Blackjack Karten zu zählen, beim Roulette einen Algorithmus zu finden oder Slots zu manipulieren. Wenn Sie sehen, was da manchmal für Unsummen investiert werden… es geht in unserer Branche um Geld. Ich wäre naiv zu denken, dass es keine versuchten Tricksereien gäbe, denn die gab es immer und wird es immer geben. Wer echtes Geld investiert, möchte natürlich gewinnen. Wäre die RNG-Technik nicht absolut betrugssicher, würden sich einige Spieler nicht zweimal bitten lassen und die Lücke im System ausnutzen. Natürlich wissen aber im Grunde alle, die im Online Casino spielen: Diese Sicherheitslücken gibt es nicht. Von daher sind Casino-Tricks nichts Verwerfliches. Man kann einem Spieler wohl kaum verübeln, wenn er um Tipps bittet, die im Casino fruchten – und anschließend mit einem Spielautomaten Trick hereinspaziert und diesen auch anwendet. Das schadet niemandem. Wir weisen nur immer wieder darauf hin, dass unser Casino eine Lizenz besitzt und ebenso jedes einzelne Spiel, das bei uns erhältlich ist. Tricksereien, die funktionieren, basieren ausschließlich auf einer vernünftigen Strategie, während die Software der Spiele keine Manipulation erlaubt. Übrigens ist das Tricksen scheinbar immer dann in Mode, wenn im TV wieder einmal ein Film zum Thema Casino-Tricks ausgestrahlt wurde. Mir ist es recht, solange die Spieler nicht über die Stränge schlagen und verantwortungsbewusst spielen.

Apropos verantwortungsbewusst spielen: Sind Glücksspielsüchtige bereichernd für das Geschäft?

Diese Frage ist sehr provokant, ich bin beinahe ein bisschen gekränkt. Dieses Denken haben Sie wahrscheinlich aus Gangsterfilmen oder dergleichen. Jedenfalls trifft heute das Klischee nicht mehr zu, dass Glücksspiel ein schmutziges Geschäft sei. Schauen Sie sich unser Image an, dieses haben wir nicht geschenkt bekommen, sondern hart dafür gekämpft. Und da rede ich nicht nur von mir und meinem Unternehmen, sondern von vielen seriösen Kollegen. Wir bekämpfen jedes Anzeichen von Glücksspielsucht offensiv und konsequent. Unsere Berufsehre verbietet uns, eine Einzahlung von jemandem zu akzeptieren, der Anzeichen einer Suchterkrankung aufweist. Wir sind eine Branche, die auf Fairness beruht. Immer wieder versuchen natürlich Unternehmer, das schnelle Geld zu machen, und zwar mitunter skrupellos auf dem Rücken von Süchtigen. Eine Glücksspiellizenz ist das Wichtigste, denn daran erkennen Spieler sehr wohl, wem sie vertrauen können. Wir führen eine Lizenz der MGA und können damit nachweisen, dass wir einer freiwilligen Selbstverpflichtung zur Glücksspielsuchtbekämpfung zugestimmt haben. Wir schulen unsere Mitarbeiter regelmäßig darin, Anzeichen für problematische Spielgewohnheiten zu erkennen und auf diese kompetent zu reagieren. So hart, wie es klingt: Wer kein gesundes Spielverhalten zeigt, darf bei uns nicht spielen, sondern wird notfalls an Fachleute weitergeschickt, wenn unsere eigenen Hilfsangebote nebst vorübergehender Spiel-Abstinenz wirkungslos bleiben.

Sind Ihnen die “Verlierer” die liebsten Kunden?

Was für eine gemeine Frage, aber ich weiß, worauf Sie hinaus wollen. Die Antwort mag sie überraschen, aber sie lautet: Nein. Mir sind die Gewinner am liebsten und ich freue mich aufrichtig für sie. Ein wenig muss ich in diesem Zusammenhang auf Ihre letzte Frage zurückkommen, die ebenso provokant war. Ich könnte meinen Beruf nicht ausüben, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass es nur mit Fairness geht. Selbstverständlich möchte ich, dass mein Casino Profit abwirft und ich gut davon leben kann. Ich gönne es aber auch jedem Spieler, dass er gut gewinnt. Unsere Spiele sind darauf ausgelegt, dass die Chancen ziemlich ausgeglichen sind – naja, mit einem kleinen Hausvorteil natürlich. Das ist aber nicht mein Reingewinn, sondern ich finanziere damit auch das Weiterbestehen des Unternehmens, meine Mitarbeiter, die Weiterbildungen, neue Spiele, neue Apps und so weiter. Nicht zu vergessen, das Marketing. Und hier schließt sich der Kreis. Erinnern Sie sich, was ich anfangs gesagt habe? Glückliche Spieler bringen dem Casino mehr Gewinne, denn sie müssen nicht immer wieder neu überzeugt werden und empfehlen uns im besten Fall sogar weiter und bewerten uns im Internet gut. Von daher sind mir gewinnende Spieler lieber. Am allerliebsten sind mir aber die realistischen Spieler, die wissen, wo der Hase im Online Casino langläuft. Mal gewinnt man, mal verliert man. Das Gleichgewicht zählt. Aus Spielersicht könnte das bedeuten: Wenn man dreimal verliert, sollte man eben viermal gewinnen. Das muss nicht sofort heute sein, aber eben irgendwann. Von Zeit zu Zeit muss es eine nette Auszahlung geben. Oder auch ein paar Free Spins. Ganz wichtig ist in meiner Branche, dass man Echtgeldspiele ernst genug nimmt, aber auch wiederum nicht zu ernst. That´s it!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.