Die Woche im Link-Rückblick KW 11/2021

Die Links und News der Woche.

Datenschutzbeauftragter: Behörden sollen unverzüglich auf Microsoft verzichten – eine harte Forderung und sicherlich nicht sofort umsetzbar, langfristig wäre es aber in der Tat eine gute Idee, sich nicht komplett von einem Anbieter abhängig zu machen und alles auf die eine Cloud zu werfen. Bis dahin bleibt die Nutzung von Microsoft-Software illegal.

Windows: Gravierende Grafik-Druckprobleme nach März-2021-Updates – irgendwie liest man immer wieder von Druckproblemen in Windows. Dachte drucken wäre ein gelöstes Problem.

Surface: Teure Reparaturkosten – die sind richtig teuer, wenn das Gerät nicht mehr in der Garantie ist. Wundert mich auch nicht, wirklich reparieren kann man an den Dingern ohnehin nix mehr. Das Zeug fliegt in die Tonne und die Botschaft lautet, kauf Dir doch einfach was Neues.

Interplanetarische Reifen für Fahrräder – unkaputtbare Reifen, Technik aus der Raumfahrt soll auch beim Radfahren Einzug halten. Hätte nichts dagegen als passionierter Radfahrer. Die Frage ist am Ende nur wie gut die Dinger wirklich fahren und was sie kosten.

BMW-Entwicklungschef sieht Milliarden-Geschäft mit digitalen Upgrades – die Zukunft für Autos, Features sind allesamt verbaut und können dann per Software nachgerüstet werden. Da kommen gleich noch andere Ideen, z.B. könnte man die Sitzheizung als Abo verkaufen. Wer nicht zahlt, kann sie nicht mehr nutzen.

Uploadfilter: YouTube warnt bei Urheberrechtsverstößen – Youtube bietet nicht die Möglichkeit die eigenen Videos auf potenzielle Urheberrechtsverstöße überprüfen zu lassen. Im Grund nicht schlecht, so spart man sich böse Überraschungen, wenn das Video bereits online ist.

Chip-Industrie sucht verzweifelt Wege gegen den globalen Engpass – Chips werden und sind knapp, Samsung wird deswegen wohl auch kein Galaxy Note 21 dieses Jahr auf den Markt bringen.

Bitcoin Giveaway Betrug: Kölner verliert über 500.000 US-Dollar – wer sich fragt, wer auf die Bitcoin-Betrüger reinfällt, hier gibt es ein Beispiel. 10 Bitcoins wurden gesendet mit der Hoffnung auf eine versprochene Verdoppelung. 500.000 Dollar sind nun weg. Es gilt immer noch, wenn etwas zu gut klingt um wahr zu sein, ist es das am Ende meist auch.

Breitbandausbau: Wenn der Vertriebler zweimal klingelt – in einigen Orten wird gleich mehrfach ausgebaut.

Amazon Produkte der Woche

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
innoGadgets Physische Bitcoin Medaille mit...
  • ✅ MIT GOLD ÜBERZOGEN - Unsere physische Bitcoin-Medaille besteht aus Eisen und ist mit einer...
  • ✅ ECHTES SAMMLERSTÜCK - Mit der vergoldeten Bitcoin-Medaille ergänzt du deine Münzsammlung um...
  • ✅ EDLE SCHATULLE - Die vergoldete Bitcoin Medaille wird in einer edlen Sammler-Schatulle und...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.