Schnellstart in Windows 10

Den Schnellstart von Windows aktivieren und deaktivieren. Was aber ist der Schnellstart von Windows 10?

Lange Bootzeiten sind seit SSDs kein großes Problem mehr, dennoch hat Microsoft mit Windows 10 eine neue Technik eingeführt, welche den Systemstart beschleunigt. Den Schnellstart zu deaktivieren ist daher nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Allerdings gibt es manchmal seltsame Phänomene, bzw. Software funktioniert nicht wie erwartet.

Videoanleitung

Anleitung

Was ist der Schnellstart?

Genau genommen ist der Schnellstart eine Art Ruhezustand. Der Status des Rechners wird auf der Festplatte abgelegt und beim nächsten Start wieder geladen. Im Gegensatz zum Ruhezustand werden jedoch keine Anwenderdaten gespeichert. D. h. im Gegensatz zum Ruhezustand sieht ein Windows "frisch" aus und öffnet keine Programme, welche beim Herunterfahren noch geöffnet waren. Diese werden beim Herunterfahren geschlossen.

Probleme mit dem Schnellstart?

Da Windows nicht heruntergefahren wird, wird beispielsweise die Betriebszeit deutlich länger angezeigt (sichtbar über den Taskmanager). Bestimmte Software verwendet die Bootzeit des Rechners für Zeitberechnungen, diese liefern dann falsche Ergebnisse.

Zugriff auf Windows-Partitionen, z. B. von Linux sind oft nicht möglich, wenn die Partition im Schnellstartmodus heruntergefahren worden ist. Auch Gruppenrichtlinien und andere Dinge werden nicht ausgeführt.

Schnellstart aktivieren und deaktivieren

Generell betrifft der Schnellstart nur das herunterfahren. Wer einen Neustart macht, der startet das System komplett neu, ohne Schnellstart. Um Treiber, Richtlinien oder Updates auszuführen kann also ein Neustart helfen.

Wer Software verwendet, welche mit dem Schnellstart Probleme hat, kann die Funktion auch komplett deaktivieren.

Dazu gehen wir in die Energieoptionen von Windows (Rechtsklick Startmenü).

In den Einstellungen klicken wir nun den Link "Zusätzliche Energieeinstellungen" an.

Es öffnet sich die alte Systemsteuerung. Hier wählen wir die Option "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll" aus.

Die Einstellungen sind erstmal deaktiviert und müssen erst freigeschaltet werden.

Anschließend kann der Schnellstart aktiviert und deaktiviert werden.

Was bringt der Schnellstart?

Bei modernen SSDs bringt der Schnellstart nicht soviel, aber vergleichen wir mal:

Wie man sieht, ist die Schnellstartoption etwas schneller im direkten Vergleich.