Startprotokollierung in Windows aktivieren

Kommt Windows nicht auf Füße und hat Probleme beim Booten, kann das Startprotokoll weiter helfen. In diesem werden alle geladenen und nicht geladenen Treiber beim Bootvorgang in eine Text-Datei protokolliert. Da die Erstellung von Protokollen Zeit kostet, ist diese Option standardmäßig deaktiviert.

Die Methode funktioniert nur, wenn Windows noch bootet und nur gelegentlich Probleme hat, z. B. Blue-Screens oder Abstürze beim Start.

Videoanleitung

Anleitung

In Windows starten wir das das Tool "msconfig". Dazu geben wir "msconfig" in das Startmenü ein und starten die Anwendung "Systemkonfiguration":

In der Anwendung aktivieren wir im Reiter "Start" die Option "Startprotokollierung":

Nach dem Neustart befindet sich das Protokoll im Windows-Verzeichnis:

Die Datei kann mit einem Texteditor geöffnet werden. Hier findet man die beim Start geladenen Treiber und ob diese erfolgreich geladen werden konnten oder nicht.

Bei Problemen sollte man die Liste durchgehen und nach Auffälligkeiten schauen. Stürzt Windows beim Start gelegentlich ab, dann gilt es zu schauen, welcher Treiber zuletzt geladen wurde. Auch Treiber, welche nicht aus dem System32-Verzeichnis geladen werden, sollten überprüft werden.

Ein "BOOTLOG_NOT_LOADED" ist noch kein Fehler. Hier wurde einfach nur ein Treiber nicht geladen. Solange das System stabil läuft, gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Erst wenn es Probleme mit dem konkreten Treiber gibt, z.B. Grafikkarte funktioniert nicht richtig, sollte man der Sache nachgehen.

Die Datei wird bei jedem Start des Systems vergrößert, d.h. auch ältere Bootvorgänge sind hier noch einsehbar. Dies erlaubt auch einen Vergleich zwischen funktionierenden Bootvorgängen und denen, in denen beispielsweise ein Blue-Screen auftritt. Hier sollte man beide Varianten vergleichen und schauen, an welcher Stelle der Abbruch genau auftrat und was davor und danach für Treiber geladen worden sind.

Symptome

It looks like Windows didn't load correctly.

Nicht immer hilft das Log weiter, Abbruch an unterschiedlichen Stellen: