Zugangsberechtigungen von Webanwendungen aufräumen

Facebook, Google, Twitter und Co. sind ganz praktisch. Auf vielen Webseiten kann man sich direkt mit dem entsprechenden Account einloggen.

Auf Facebook kann man zudem jede Menge Apps von Drittanbietern nutzen. Diese fragen vor der ersten Benutzung, nach den Zugriffsrechten, danach nicht mehr. Wer schnell mal die Berechtigungen verschiedener Drittanbieter überprüfen will, der findet auf http://mypermissions.org die entsprechenden Links zu den Anbieterseiten, wo man diese Berechtigungen verwalten kann.

In der Regel sind diese irgendwo im Admin-Bereich versteckt.

image

Der Link von der Webseite führt einen direkt zur Verwaltung der Berechtigungen. Dort kann man dann “wichtigen” Anwendungen den Zugriff auf das Profil sperren:

image

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.