Google: Hilfe bei infizierter Webseite

Kann schnell passieren, die eigene Webseite ist “gehackt”, bzw. infiziert. Irgendeine Sicherheitslücke in einem PHP-Script, welches man nicht schnell genug geupdatet hat und schon hat man den Salat. Dann ist guter Rat teuer und oft genug verfällt man erstmal in Panik. Webseite löschen, dann weitersehen. Nicht unbedingt die beste Lösung. 🙂

Nun, wie man es richtig macht, hat Google auf einer Infoseite zusammengestellt: www.google.com/webmasters/hacked

Die Seite ist leider nur englisch, erklärt aber verständlich was man im Fall der Fälle für Schritte unternehmen sollte. Es gibt ein Einführungsvideo, anschließend werde Schritte und Maßnahmen erklärt, z.B. Webseite offline nehmen. 

Meine Empfehlung, auch wenn die eigene Webseite gerade noch ohne Probleme läuft kann es nicht schaden sich das mal anzuschauen, damit man im Ernstfall nicht mit ganz heruntergelassenen Hosen da steht. 

Erste Hilfe

Ein Kommentar

  1. Tatsächlisch hat ein Kunde von mir vor kurzem bei 1und1 eine Google Meldung bekommenn das seine Webseite infiziert ist. Da habe ich mich schon sehr gewundert. Aber die Fehlermeldung war sehr hilfreich und das Problem schnell behoben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.