Windows: Akku-Report erstellen, Informationen zur Lebensdauer und Kapazität

Wie steht es um den Zustand des Akkus vom Laptop. Unter Windows lässt sich schnell ein Report erzeugen.

Windows bietet mit dem „powercfg“-Tool über die Kommandozeile eine Möglichkeit einen Akku-Report zu erzeugen. Dieser enthält viele Informationen zum Zustand des Akkus. Kapazität, Restkapazität, Laufzeiten, Ladezyklen und Verbrauch werden im Report aufgeführt.

Report erzeugen

Um den Report zu erzeugen, öffnen wir eine Eingabeaufforderung. Hier geben wir den folgenden Befehl ein:

powercfg /batteryreport /output %USERPROFILE%\Desktop\battery_report.html

Admin-Rechte werden nicht benötigt, schaden aber auch nicht. Der Befehl funktioniert natürlich nur auf Geräten mit einem Akku.

Der Report liegt anschließend auf dem Desktop.

Der Report und Analyse der Akkuqualität

Den Report können wir mit einem Browser öffnen, einfach doppelt klicken. Er beginnt mit allgemeinen Informationen zum Computer, z.B. hier von meinem Thinkpad und meinem Microsoft Surface.

Allgemeine Akku-Informationen

Es folgen Informationen zu den installierten Akkus. Hier sehen wir bereits die ersten interessanten Informationen. Die „Design Capacity“ gibt die Kapazität, welche der neue Akku hatte. Die „Full Charge Capacity“ gibt die aktuelle Kapazität an. Jeder Akku verliert mit der Zeit an Kapazität, der Wert gibt einen Einblick, wie viel noch übrig ist. Je geringer der Wert, desto weniger lang hält der Akku im Alltag durch.

Der Cycle Count gibt die Anzahl der Ladezyklen an.

Letzte Nutzung des Akkus

Unter „Recent usage“ werden Informationen der letzten 3 Tage angezeigt. Datum und Uhrzeit, wann das Gerät mit Batterie betrieben wurde und wann ein Wechsel zum Stromnetz erfolgt ist. Mit Informationen, welche Kapazität und Ladezustand der Akku in dem Moment hatte.

Akkuverbrauch der letzten 3 Tage

Es folgt ein Diagramm, welcher den Akkuladezustand der letzten 3 Tage anzeigt. In dem Beispiel hier sehen wir, dass am heutigen Tag innerhalb kurzer Zeit der Akku platt gemacht worden ist.

Neben dem Diagramm steht auch eine Tabelle zur Verfügung. Hier sehen wir die Werte des Diagramms. In meinem Beispiel habe ich den Akku um 74 % leer gemacht, innerhalb von 2 Stunden. Das Surface hält leider bei größerer CPU-Beanspruchung nicht so lange durch.

Entwicklung der Akkukapazität in der Vergangenheit

Die nächste Tabelle gibt den Akkuverlauf über den Zeitraum seit Benutzung an. Hier sehen wir, in welchem Zustand der Computer in welchem Zeitraum war. So sehen wir, wie lange der Computer aktiv war, wie lange im Akku-Modus oder wie lange im Standby-Modus.

Akkukapazität Entwicklung

Die nächste Tabelle ist wieder etwas interessanter, hier können die Kapazität des Akkus über die Zeit nachverfolgen. Angefangen von der ersten Verwendung, bis zum aktuellen Datum. Hier sehen wir, wie die Kapazität mit der Zeit abnimmt.

Schätzung der Akkulaufzeit

Zum Ende des Reports folgt eine Schätzung der Akkulaufzeit. Die Tabelle zeigt die Werte, welche das Gerät zu bestimmten Zeiten ermittelt hat. Die Werte sind u.U. recht unterschiedlich, je nachdem was man gerade mit dem Computer gemacht hat. Er nur etwas Word schreibt, erhält höhere Werte als jemand, der den Computer mit Videorendering quält, während er mit Akku unterwegs ist.

Zum Schluss gibt es noch einen Schätzwert für die durchschnittliche zu erwartende Akkulaufzeit. In meinem Fall geht das Surface von 7:38 Stunden aus, wobei wir oben sehen, dass je nach Einsatz auch nach gut 2 Stunden schon Feierabend sein kann.

Fazit

Der Akkureport gibt zahlreiche interessante Informationen zum Akku, der Kapazität und der zu erwartenden Laufzeit aus. Gerade bei Gebrauchtgeräten ist die Information interessant, aber auch beim eigenen Laptop ist es mal interessant zu sehen, ob man über einen Akkutausch nachdenken kann, sofern möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.