Virtuelle Fahrt auf der Themse mit Street View

Google Streetview hat hier zu Lande eher einen schlechten Ruf. Als es startete, befürchteten viele Leute das man nun ein perfektes Werkzeug hat um in ihre Häuser, Wohnungen und Gärten zu spionieren. Viele ließen ihre Häuser verpixeln. Auch sonst ist das Angebot eher dünn in Deutschland. Ein paar große Städte, das wars auch schon. In anderen Ländern kann ich das komplette Straßennetz abfahren. Zum Beispiel in Irland, wo ich einige Zeit verbracht habe, konnte ich meine Fahrradtouren nachträglich noch mal abfahren.

Auch sonst ist es eine praktische Sache, so kann ich vor einem Urlaub schonmal etwas die Umgebung abchecken, weiß wie mein Hotel von außen aussieht und finde es dann leichter. Ab und zu kommen bei Google Street-View auch einige neue Dinge hinzu. In diesem Fall eine virtuelle Fahrt auf der Themse durch London. Eine Stadt die ich selbst bisher noch nicht besuchen konnte.

Wer also mal eine virtuelle Bootstour machen will, einfach auf das Bild klicken:

themse

(via)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.