Hermes und DPD: Unvollständige Adresse

Aktuell gibt anscheinend wieder Spams von verschiedenen Versanddienstleistern, welche dazu dienen Daten und ggf. sogar Geld zu entlocken.

Aktuell kursieren wieder Spam-Mails von verschiedenen Versanddienstleistern. Diese kommen natürlich nicht von den jeweiligen Unternehmen, sind aber gut gemacht. So erreichte mich eine Mail von Hermes, aber auch von DPD.

In beiden Fällen gibt es ein Paket, welches nicht zugestellt werden kann und man müsse nun die vollständige Adresse liefern. Klickt man den Link an, laden wir auf irgendeinem Server. Die Webseite ist gut gemacht und entspricht dem Design der Original-Webseite.

Das Paket kann anschließend für 0 Euro abgeholt werden oder für nur 2,20 Euro neu zugestellt werden. Bei DPD gab es verschiedene Preise, alles im Bereich unter 5 Euro. Nach dem Motto, keine Ahnung was da kommt, aber probieren kann man es ja mal, vielleicht ist es ja das neue iPhone.

Es folgt die Angabe der persönlichen Daten. Hier wird die Sache schon kritisch, wer weiß, was die Scammer damit anfangen können. Wir geben hier einfach mal Fantasie-Daten ein.

Es folgt die Bezahlung, hier können wir nun die Kreditkarteninfos eingeben. Auch hier probieren wir es mal mit falschen Daten.

Funktioniert nur nicht.

Hier findet eine Überprüfung statt. Was die genaue Betrugsmasche ist, ist schwierig zu beantworten. Es gibt zwei Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit ist, dass es hier nur darum geht die Kreditkarteninformationen abzufischen. Der Nutzer hat seine Anschrift eingegeben und dazu noch Kreditkarteninformationen. Die Phisher können damit probieren auf Einkaufstour im Internet zu gehen.

Alternativ geht es gar nicht darum die Kredikarteninformationen zu missbrauchen, sondern nur darum den geringen Geldbetrag zu bekommen. 2,20 Euro sind nicht viel Geld, deswegen rennt niemand zur Polizei. Eine Gefahr sind natürlich Rückbuchungen, aber auch hier sind 2,20 Euro nicht viel Geld, dass man vielleicht darauf spekuliert, dass die Betrogenen den Betrag einfach abschreiben und gut ist.

Am Ende gilt wie immer bei solchen E-Mail, ignorieren und einfach löschen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.