Videos online in ein GIF konvertieren

Früher waren GIFs eher nervige kleine Animationen auf privaten Webseiten. Mittlerweile gibt es diese nicht mehr, stattdessen werden GIFs häufig für kleine Videoschnipsel verwendet.

Der Vorteil: GIFs lassen sich recht einfach in die Webseite einbinden und sind direkt in jedem Browser abspielbar. Nachteil ist natürlich die Dateigröße, bei längeren Sequenzen werden GIFs schnell zu groß.

Beispiel

Ein Anwendungsbeispiel ist z.B. etwas vom Bildschirm aufzuzeichen, um es auf der Homepage oder Blog zu zeigen. Die meisten Tools mit denen man ein Bildschirmvideo aufzeichnet verfügen allerdings über keinen GIF-Export.

Was macht man also nun mit dem Video? Zum Glück gibt es Online-Dienste, welche die Konvertierung und Anpassung übernehmen, zum Beispiel imgflip:

Video2gif

Video auswählen, anschließend folgt der Upload. Das GIF lässt sich zu dem noch konfigurieren, bzgl. Farben, Größe etc. Außerdem kann man die Grafik direkt auf dem Server des Anbieters speichern und dann mit einem Link weiter verteilen.

Einziger Wermutstropfen, in der kostenlosen Variante wird ein Wasserzeichen in die Ausgabedatei eingefügt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.