openSuse Update fragt nach Installations-DVD

Interessantes Problem bei openSuse, beim Update des Betriebsystems will er, dass ich die Installations-DVD einlege.

Schnell mal ein Update des Systems machen mit „sudo zypper update„. Mittendrin bleibt das System dann stehen und möchte die Installations-DVD bzw. ISO-Image eingelegt haben.

failed to mount cd:/?devices=/dev/disk/by-id/ata-VMware_Virtual_IDE_CDROM_Drive_10000000000000000001 on /var/tmp/AP_0xig45sB: Mounting media failed (mount: /var/tmp/AP_0xig45sB: no medium found on /dev/sr0.)
Please insert medium [openSUSE-20211126-0] #1 and type ‚y‘ to continue or ’n‘ to cancel the operation. [yes/no] (no): n
Problem occurred during or after installation or removal of packages:
Installation has been aborted as directed.

Installationsmedium aus Yast entfernen

Am Ende stellte sich heraus, dass die ISO-Datei noch in den Software Repositories eingebunden war. Über Yast lässt sich dieses entfernen.

Aus der Liste dann einfach die cd:// entfernen. Anschließend lief der Installer durch.

Ein Kommentar

  1. Guter Treffer.
    Auch bei SLES ist das Problem das gleiche.
    Beim Upgrade von älteren Versionen wird beim Upgrade der Repositories (glücklich, wer einen snapshot hat) „mitten drini“ m eigentlichen Upgrade nach der entsprechenden CD gefragt.
    Workaround Bei der Vorbereitung zum eigentlichen Upgradeprozedur – wenn man noch soweit zurück kann – in der Auflistung der zu entfernenden Repositories die entsprechende CD statt als „delete“ zu „keep“ zu wechseln.
    Das Upgrade läuft dann ebenfalls durch und man kann später, wenn das Upgrade erfolgreich war, die „CD“ in Yast entfernen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.