Raspbian Download und SD-Karte erstellen

Vor der Installation müssen wir uns Raspbian herunterladen.

Dies geht einfach über die Homepage: https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/

Es gibt verschiedene Varianten des Betriebssystems. Eine vollständige mit Desktop und eine Lite Version, diese enthält nur die notwendigen Werkzeuge. Letzeres kann für die Einrichtung von Servern verwendet werden. Im Beispiel laden wir die komplette Variante herunter.

Nach dem Download wird das Paket entpackt und muss nun auf die SD-Karte überspielt werden. Dazu eignet sich, für Windows Anwender, die Software „Win32DiskImager„.

In dieser wählen wir nun Image und Ziellaufwerk aus. Anschließend auf den Button „Schreiben“ klicken, um den Vorgang zu starten. Los gehts! Die Sache dauert ein paar Minuten.

Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, können wir die SD-Karte nun in einen Raspberry einlegen. Dieser sollte dann beim Start davon booten und die eigentliche Installation starten.

Bestseller Nr. 1
InnoConnect Raspberry Pi 4 (4GB RAM) Bundle 32GB, schwarz
  • Raspberry Pi 4 (4GB RAM) Bundle zum Sofort-Start
  • Lieferumfang:
  • - Raspberry Pi 4 (4GB) mit offiziellem Gehäuse (schwarz / grau) und USB-C Netzteil (schwarz)
Bestseller Nr. 2
Raspberry Pi 4 Modell B; 4 GB, ARM-Cortex-A72 4 x, 1,50 GHz, 4 GB RAM,...
  • Broadcom BCM2711, Quad-Core-Cortex-A72 (ARM Version 8), 64-Bit-SoC mit 1, 5 GHz, 4 GB...
  • True-Gigabit-Ethernet; 2 x USB-3. 0-Ports; 2 x USB-2. 0-Ports; erfordert 5, 1 V, 3 A Strom über...
  • Vollständig abwärtskompatibler 40-poliger GPIO-Header; 2 x Micro-HDMI-Ports unterstützen bis zu...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.