Programm lässt sich nicht deinstallieren / Deinstallierte Software aus Windows Programmliste entfernen

Manchmal geht bei der Installation von Programmen etwas schief. Die Software wird unter „Apps und Features“ (Programme und Funktionen in Windows 7) noch angezeigt, aber sie lässt sich nicht mehr entfernen:

Dies sieht nicht schön aus und meist befinden sich dann noch irgendwelche Programmdateien auf der Festplatte. Über die Registry kann man den Eintrag jedoch von Hand entfernen. Anschließend schauen wir noch nach, ob die Anwendung noch auf der Festplatte ist und entfernen diese.

Videoanleitung

Anleitung

Zuerst drücken wir Windowstaste + R. Im Dialog geben wir nun „regedit“ ein.

Dort navigieren wir zu dem Unterpunkt:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall

Haben wir ein 64 Bit Windows, gibt es für 32 Bit Programme einen weiteren Ordner:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall

In diesen Ordern finden sich nun jede Menge kryptische Einträge:

Jeder dieser Einträge stellt einen Eintrag in der Softwareliste darf. Die Zeichenfolge ist hierbei eine eindeutige Identifikationsnummer. Dies stellt sicher, dass bei Installationen und Updates immer die richtige alte Software deinstalliert oder geupdatet wird.

Uns macht es die Sache nun etwas schwer, wir müssen den richtigen Eintrag heraussuchen. Dazu klicken wir uns durch die Einträge. Ein Eintrag sieht typischerweise so aus:

Auf der rechten Seite finden wir die Informationen zur Software. In diesem Beispiel ist es die Software CoreTemp. Nicht das Audacity was wir suchen. Also klicken wir weiter.

Einige Software macht es uns aber auch leichter, wie das Audacity im Beispiel:

Haben wir den richtigen Schlüssel gefunden, müssen wir einfach den Ordner löschen:

Anschließend ist die Software „entfernt“. Zumindest aus der Liste. Wurde die Software nicht korrekt deinstalliert, kann man noch nachschauen, ob die Software noch auf dem System ist. Auch hier verrät der Registry Eintrag den Speicherort der Anwendung:

Und siehe da, der Explorer zeigt, dass hier doch noch Reste der Anwendung auf dem System sind:

Diesen Ordner können wir nun ebenfalls noch löschen.

Sollte die Anwendung nicht in der Liste auftauchen, dann kann man nochmal im Benutzerpfad nachschauen:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall

In diesem sind die Programme verzeichnet, welche für den aktuellen Benutzer installiert sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.