Windows 10 Datenschutzeinstellungen mit O&O ShutUp10

Windows 10 hat nach der Einführung etwas Kritik wegen der Datenschutzeinstellungen einstecken müssen. Standardmäßig wird an vielen Ecken gerne nach Hause telefoniert. Einige Sachen sind nützlich: wer Cortana, den Sprachassistenten nutzen will, muss gewisse Daten an Microsoft schicken. Andere Dinge sorgen für Unbehagen oder man braucht sie schlicht nicht.

Viele Dinge lassen sich in den neuen Windows Einstellungen abschalten. Allerdings sind diese auf viele Konfigurationsseiten untergebracht. Das ist umständlich und gerne übersieht man Einstellungen. Klar, dass Dritthersteller nicht lange auf sich warten lassen und diese Lücke ausfüllen. Wie die kostenlose Software O&O Shutup 10.

image

Nach dem Download muss man das Paket nur entpacken. Eine Installation ist nicht notwendig. Nach dem Start stehen alle Optionen auf einer Seite zur Verfügung. Haken, Warnschild und Ausrufezeichen geben Auskunft ob die deaktivieren empfohlen wird oder nicht. Einstellungen lassen sich als Profil abspeichern und laden.

Leider sind die einzelnen Punkte oft nicht selbsterklärend. Es ist nicht ersichtlich, was Telemetrie 1 von Telemetrie 2 und 3 unterscheidet. Hier wünscht man sich eine Erklärung zu den einzelnen Punkten.

Dennoch lassen sich so schnell die Punkte aktivieren und deaktivieren. Auf Wunsch erstellt die Software auch einen Wiederherstellungspunkt vor den Änderungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.