Entwicklung im Streaming-Markt, die Marktanteile im Q1/2022

Wie haben sich die Streaming-Dienste im letzten Quartal entwickelt?

JustWatch hat uns auch in diesem Monat wieder Statistiken zum Streaming-Markt in Deutschland bereitgestellt.

Dies ist besonders spannend, da Netflix vergangene Wochen einen Kundenrückgang vermelden musste, was den Aktienkurs nach unten rauschen ließ. Etwa 25 % ging die Aktie nach unten. Dies zeigt besonders, dass der einstige Marktführer langsam unter Druck gerät. Mit Amazon, Apple und Disney sind zudem Marktteilnehmer am Start, für die Streaming nicht das Kerngeschäft ist. Diese Firmen verdienen auch anderweitig Geld und setzen Netflix damit ordentlich unter Druck.

Infolgedessen denkt Netflix inzwischen sogar darüber nach, eine werbefinanzierte Version ihres Streaming anzubieten. Auch das Accountsharing soll durch eine Zusatzgebühr, nicht unterbunden, aber doch besser monetarisiert werden.

Doch wie sieht es in Deutschland aus? Marktführer ist inzwischen Amazon Prime, mit einem Prozent dahinter sehen wir Netflix, gefolgt von Disney. Letzterer dürfte für viele Star Wars Fans interessant sein.

Schauen wir uns die Entwicklung über die letzten Monate an, sehen wir, dass besonders Amazon Prime Video zulegen konnte. Mit einer Jahresgebühr von 69 Euro ist es auch der günstigste Anbieter und da es noch jede Menge andere Zusatzangebote gibt, klickt sich der Dienst am einfachsten. Netflix musste Federn lassen, genauso wie Disney oder Sky. Gut möglich, dass hier einige nach dem Winter einfach ihre Abos ausmisten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.