Was bedeutet Red Teaming in der Cybersicherheit?

Unternehmen sind regelmäßig mit Cyberangriffen unterschiedlicher Komplexität konfrontiert – von technischen Ansätzen bis hin zu Social Engineering. Um sich vor solchen Bedrohungen zu schützen, setzen sie die besten Mittel und Abwehrtaktiken ein. Dennoch steigt die Zahl der Vorfälle im Bereich der Informationssicherheit jedes Jahr um mehr als 10 %, so dass die Unternehmen auf echte Angriffe vorbereitet sein müssen, die keine Grenzen und keinen Rahmen kennen.

Die vorhandenen Sicherheitsanalysetools reichen nicht immer aus, da ständig neue Cyber-Bedrohungen und völlig neue Risiken auftauchen. Was sind die besten Lösungen für den Moment? Einer der besten Ansätze ist das Red-Team-Testing, das die Möglichkeit bietet, die Sicherheit der Systeme gründlich zu testen. Darüber hinaus helfen Red-Team-Tests dabei, die Spezialisten für die Reaktion auf Zwischenfälle und die Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur gegenüber neuen Arten von Angriffen zu überprüfen, die auftreten können.

Das Konzept des Red Teaming und der Zweck seines Einsatzes

Beginnen wir unsere Betrachtung dieses Tools mit der Bedeutung von Red Teaming. Zunächst einmal handelt es sich um ein Instrument, mit dem die Fähigkeit der Organisation zur Abwehr von Cyberangriffen getestet wird. Dabei werden die Methoden echter Hacker angewandt.

Der Zweck der Anwendung ist der folgende:

  • die Schwachstellen zu identifizieren, die bei herkömmlichen Tests möglicherweise übersehen werden;
  • die Möglichkeiten zur Vorbeugung, Erkennung und Reaktion auf Angriffe zu bewerten.

Das Sicherheitsteam des Auftraggebers wird blau genannt. Es erhält keine Informationen über die Aktivitäten des roten Pendants. Deshalb kann letzteres nach einer Bedrohungsanalyse die echten Angreifer simulieren und sogar die Infrastruktur hacken. Allerdings wird alles kontrolliert, um das System nicht zu schädigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das rote Team in der Cybersicherheit dem Kunden ermöglicht, problematische Punkte im Unternehmen im Zusammenhang mit dem Datensicherheitsdienst herauszufinden. Das können Menschen, Prozesse oder Technologien sein. Dies ist die Grundlage für die weitere Verbesserung des Systems und für einen besseren Schutz.

Wie funktioniert diese Methode?

Je nach Zielsetzung können verschiedene Red-Team-Taktiken angewandt werden. Die beliebtesten Methoden sind die folgenden:

  • die Übernahme des AD-Forests (AD Forest takeover);
  • Diebstahl von sensiblen Kundendaten;
  • Zugriff auf das Gerät des Topmanagers;
  • Diebstahl von geistigem Eigentum.

Fortgeschrittene Cyberangriffe, die von der roten Gruppe durchgeführt werden, umfassen eine ganze Reihe von Schritten, die unternommen werden, um den Auftrag zu erfüllen.
Im Allgemeinen umfassen die Aktivitäten der roten Gruppe die folgenden Schritte.

Erkundung

Zunächst muss das Team so viele Daten wie möglich über das Ziel sammeln. Dies ist einer der wichtigsten Schritte, der es ermöglicht, viel Neues über alles zu erfahren, was im Unternehmen des Kunden in Echtzeit geschieht. Diese Phase kann die Beschaffung von Spezialwerkzeugen und Daten beinhalten.

Aufrüstung

Dann folgt eine Analyse der gesammelten Daten über alle wichtigen Prozesse und Schlüsselpunkte. In diesem Schritt beginnt das Team mit der Erstellung eines Plans zur Erreichung des Ziels und der wichtigsten Maßnahmen zur Erreichung des Ergebnisses.

Lieferung

Hier erfolgt der aktive Start einer vollständigen Operation. Das rote Team führt Angriffe, Schwachstellenanalysen und die Installation verschiedener Fernverbindungssoftware durch und bestimmt die besten Bedingungen für weitere Schritte.

Betrieb und Installation

Die Hauptaufgabe in diesem Schritt besteht darin, den Weg für die nächste Phase der Kontrollübernahme zu ebnen. Das Team hackt die Server, Anwendungen oder Netzwerke und wird vom Zielpersonal durch Social Engineering gesteuert.

Kontrolle

Nach einer erfolgreichen Kompromittierung wird versucht, von ursprünglich kompromittierten Systemen zu anfälligeren oder höherwertigen Systemen überzugehen. Zum Beispiel das Umschalten zwischen internen Systemen und die kontinuierliche Wiederverwendung eines erweiterten Zugangs, um koordinierte Zielsysteme zu gefährden.

Maßnahmen gegen das Ziel ergreifen

In diesem letzten Schritt besteht die Aufgabe darin, den Zugang zu den kompromittierten Systemen und zu den zuvor vereinbarten Zieldaten zu öffnen. Das Team ist bestrebt, die Aufgabe so effizient wie möglich zu erledigen und die zuvor vereinbarten Ziele zu erreichen.

Penetrationstests vs. Cyber-Red-Teaming

Obwohl bei diesen beiden Methoden ähnliche Tools für Cyberangriffe eingesetzt werden, unterscheiden sich die Ziele und Ergebnisse beider Studien erheblich. Lassen Sie uns den Hauptunterschied zwischen den beiden Methoden herausfinden.

Teaming

Bei diesem Verfahren werden echte und gezielte Angriffe auf das Unternehmen und seine Sicherheitsmaßnahmen imitiert. Der Vorteil dieser Methode liegt in der ordnungsgemäßen Sammlung von Daten zur Erfüllung der Aufgabe. Sie ermöglicht eine gründliche Prüfung und ein gutes Verständnis der bestehenden Sicherheit und hilft, sich dieser Realität bewusst zu sein. Außerdem können die Unternehmen über wirksame interne Prozesse nachdenken, falls sie einem Angriff ausgesetzt sind.

Prüfung

Bei dieser Untersuchung versucht der Prüfer, die vorhandenen Schwachstellen auszunutzen und Ihre Privilegien zu erhöhen, um das Risiko zu bewerten. Mit dieser Methode können Sie die Fähigkeit, Cyberangriffe zu erkennen und darauf zu reagieren, nicht überprüfen.
Wenn Sie die Wahl zwischen Red Team und Pen-Testing haben, sollten Sie sich daher zuerst Gedanken über Ihre Ziele und die Ergebnisse machen, die Sie für Ihr Unternehmen erreichen möchten.

Wie hilft dieses Tool dabei, sicher und geschützt zu bleiben?

Cyber-Übungen in vollem Umfang liefern Antworten auf die folgenden Fragen:

  1. Wie schützen die eingesetzten Sicherheitswerkzeuge kritische Daten?
  2. Ist die Konfiguration des Benachrichtigungs- und Überwachungssystems korrekt?
  3. Wie bereit ist das Sicherheitsteam, den Angriff eines hochqualifizierten Eindringlings abzuwehren?
  4. Welche Möglichkeiten eröffnen sich einem Angreifer, der das System erreicht?

Darüber hinaus gibt es einige offensichtliche Vorteile dieses Tools, die zu seiner Beliebtheit beitragen, nämlich:

  • keine zeitlichen Beschränkungen für die Exposition;
  • hohe Effizienz für Organisationen mit einem guten Schutz- und Sicherheitsniveau;
  • Konzentration auf die Erfüllung der gestellten Aufgaben, ob Sie nun Schwachstellen finden oder Ihren Schutz verbessern wollen.

Die Methode kommt dem Verhalten eines echten Hackers so nahe wie möglich, um die möglichen Angriffsszenarien von Hackern zu demonstrieren und gleichzeitig einen wirksamen Schutz der Systeme zu entwickeln. Anhand der Ergebnisse kann das Unternehmen das mit modernen Cyber-Bedrohungen verbundene Risiko richtig einschätzen und rechtzeitig über die richtigen Schutzmaßnahmen nachdenken. Kein Wunder, dass es sich so großer Beliebtheit erfreut und weit verbreitet ist.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.