Aufstehen mit dem Lichtwecker

Zeitig aufstehen gehört nicht zu meinen Favoriten. Ich schaffe es zwar in der Regel aus dem Bett, allerdings ist der ganze Vorgang eher zäh und unangenehm. Da ist man natürlich auch auf der Suche nach technischen Mitteln, die das Aufstehen erleichtern.

Eine Produktgattung die Abhilfe verspricht sind die sogenannten Lichtwecker. Diese gibt es von verschiedenen Herstellern. Das Grundprinzip ist bei allen gleich. Statt durch einen lauten unangenehmen Wecker aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden, simulieren diese einen langsamen Sonnenaufgang. Hierzu wird zwischen 15 bis 30 Minuten vor der eigentlichen Weckzeit ein Licht angeschaltet und langsam immer heller gedreht. Idealerweise wird man durch das Licht langsam und schonend wach. Erst gegen Ende erfolgt dann ein Weckton. Je nach Modell kann das Vogelgezwischter, normaler Weckton oder auch Radio sein.

wecker0

Ich habe vor ca. einem Jahr so einen Wecker gekauft und seitdem im Einsatz. Bei meinem Modell handelt es sich um Philips HF3505/01 Wake-up light.
Aber funktioniert das auch? Die Antwort ist natürlich sehr subjektiv. Für mich funktioniert der Wecker insofern, dass ich ca. zur Hälfte der Aufweckphase wach werde. Das Aufwachen ist wesentlich angenehmer als ein Wecker der plötzlich los schrillt. Natürlich bin dann meist immer noch müde und könnte ohne Probleme weiter schlafen. Die Überwindung endlich Aufzustehen bleibt. Wunder vollbringt das Gerät nicht, macht den Start in den Tag aber etwas leichter. Bin ich tagsüber wacher, wenn ich durch den Lichtwecker geweckt werde? Antwort ist nein, macht für mich keinen Unterschied ob ich klassisch durch Wecker oder Lichtwecker geweckt werde. Hier hilft nur zeitiger ins Bett gehen. 🙂

Philips Wake-up Light

Nun zu meinem speziellen Lichtwecker. Wie bereits gesagt, habe ich ein Philips HF3505/01 Wake-up light. Das Gerät ist recht kompakt und nimmt nicht viel Platz weg.
In der Mitte wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt. Helligkeit der Anzeige und der Lichtfunktion sind einstellbar. Die LEDs für den Weckvorgang befinden sich im Rand, der ganze äußere Bereich leuchtet beim Weckvorgang. Das Gerät lässt sich auch als Nachttischlampe verwenden, allerdings ist es nachts eher schwierig die richtige Taste zu finden.
Neben dem Lichtwecken, hat er zwei Wecktöne. Entweder Vogelgezwitscher oder Radio. Das Radio ist eher nix, schwer einzustellen, schlechter Empfang nur ein sehr kleiner Lautsprecher.
Leider hat das Gerät keine Pufferbatterie. Kommt es zu einem Stromausfall ist nicht nur die Uhrzeit weg, sondern man wird auch nicht geweckt. Daher habe ich noch einen klassischen Wecker, welcher mich dann auf jeden Fall weckt. Nicht immer wird man sanften Licht und Vogelgezwitscher wach. Ansonsten funktioniert das Gerät aber ohne Probleme und ist zudem nicht so teuer wie andere Modelle. Es kostet knapp 70 Euro.

Stromverbrauch

Ebenfalls nicht ganz unwichtig, der Stromverbrauch. Auch hier zeigt sich der Phillips Lichtwecker von der positiven Seite. Im Normalbetrieb ohne Licht sind es 0,9 Watt. Ist das Licht an, sind es 2 Watt.

lichtwecker_verbrauch

wecker1

4 Kommentare

  1. Ich habe lange gezögert vor dem Kauf eines Lichtweckers, weil ich mir irgendwie nicht vorstellen konnte, wie einem das weiterhelfen soll.

    Aber letztlich habe ich mich zum Glück dafür entschiedenen einen zu kaufen und habe es noch keinen Tag lang bereut!

  2. Ich habe vor schon etwas längerer Zeit von einer Freundin davon gehört und konnte mir ebenfalls nicht denken, dass das so viel helfen könnte. Mein Schwägerin hatte sich dann jedoch auch so ein Teil zugelegt, weshalb ich es mal ausprobieren konnte. Nun ja, man konnte mich überzeugen und ich werde mich die Tage auch so einen Wecker zulegen 😉

  3. Hallo Andy,
    ich verwende seit längerem das Nachfolgemodell zu deinem Lichtwecker. Das Wake-Up Light HF3520/01 von Philips. Hier ist der Radioempfang und der Sound deutlich besser. Er nimmt zwar etwas mehr Platz in Anspruch, aber für mich hat sich diese Anschaffung voll gelohnt. Es ist ein deutlich angenehmeres Aufwecken, als mit meinem alten Piepton-Wecker.
    Leider hat auch das Nachfolgemodell keinen Notstrom-Modus.
    Das fehlt mir noch etwas an diesem Lichtwecker.

    Liebe Grüße
    Benny

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.