Kein Netzwerk (LAN) und keine Internetverbindung über Switch

Netzwerkprobleme können sehr vielfältig sein und viele Ursachen haben. Bei ergab sich das Problem, dass ich von einem Tag auf den anderen kein LAN-Netzwerk und somit keine Internetverbindung über einen gewöhnlichen Büro-Switch in meinem Heimnetzwerk erstellen konnte.

Problembeschreibung

Ich habe einen normalen PC mit einer Netzwerkkarte. Diese ist mit einem managed 8-Port-Switch verbunden von Netgear, mittlerweile ist es ein einfach 8-Port-Switch von D-Link. Dieser ist über eine Patch-Kabel an eine Netzwerkdose angeschlossen, welche wiederum über eine Ethernet-Verkabelung an einer Fritz!Box angeschlossen ist. Von einem Tag auf den anderen; ich kann nicht mehr nachvollziehen, ob dort irgendwelche Updates stattgefunden haben, konnte mein Rechner nicht mehr die Netzwerkverbindung herstellen, also war auch kein Zugriff aufs Internet mehr gegeben.

Problemanalyse

Hardware: Verkabelung und Netzwerkkomponenten überprüfen

Wie gesagt, Netzwerkproblem sind vielfältig. Das Umstecken auf einen anderen Port des Switches brachte keinen Erfolg. Auch der Verdacht, dass es am Switch selbst liegen könnte, bestätigte sich nicht, denn mit einem anderen Switch eines anderen Herstellers, war dasselbe Problem.

Die Verwendung eines anderen Patch-Kabel half auch nicht und die LED am Switch-Port blinkte in der richtigen Farbe und auch die LED an der Netzwerkkarte blinkte in der richtigen Farbe.

Einen Netzwerkdrucker, der am selben Switch angeschlossen ist, funktionierte einwandfrei und war im Netzwerk sichtbar.

Kurioserweise wurde die Netzwerkverbindung/Internetverbindung hergestellt, wenn ich den PC direkt an die LAN-Dose bzw. direkt an den Router angeschlossen habe.

Somit konnte also ausgeschlossen werden, dass hier ein Hardware-Fehler vorliegt. Die gesamte Stecke, Netzwerkgeräte inklusive Verkabelung funktionierte also. Was die Sache nicht einfacher machte. Ohne Switch geht’s, mit Switch nicht. Was macht der Rechner da.

Also liegt der Verdacht nahe, dass es ein softwareseitiges Problem ist und eine Frage von Einstellungen.

Ping über Eingabeaufforderung

Interessanterweise, wenn man das Patchkabel in den Switch gesteckt hat, wurde kurz eine Verbindung hergestellt, zumindest wurde dies durch das LAN-Symbol in der Taskleiste rechts symbolisiert, und kurz darauf brauch die Verbindung wieder zusammen.

Ein Ping über die Eingabeaufforderung an andere Netzwerkgeräte bzw. an die Fritz!Box lief ins Leere. Also ein Zeichen, dass die Netzwerkverbindung nicht hergestellt wurde. Was kann also noch dazwischenfunken?

Firewall deaktivieren

Auch wenn es nicht danach aussah, da ja die Netzwerk- und Internetverbindung bei direktem Anschluss am Router einwandfrei funktionierte, wurde die Firewall mal deaktiviert im Windows Defender. Mit dem Ergebnis, dass auch dies nicht zum gewünschten Zeil führte.

Netzwerkadapter überprüfen/Treiber überprüfen

Also begibt man sich langsam in die Tiefen der Netzwerkeinstellungen. Also überprüft man, ob der Netzwerkadapter soweit in Ordnung ist, die richtigen Treiber installiert sind bzw. alle Treiber aktuell sind.

Dazu macht man Rechtklick auf das Windows-Symbol in der Taskleiste und ruft den Geräte-Manager auf und schaut sich den Netzwerk-Adapter an. Wenn dort kein gelbes Ausrufezeichen oder anderweitiges Warnsymbol dran ist, dann sollte erstmal alles prinzipiell in Ordnung sein. Führte also auch nicht zum Erfolg.

Screenshot Geräte-Manager Netzwerkadapter
Netzwerkadapter im Geräte-Manager überprüfen

Lösung

Mit Unterstützung eines Kollegen sind wir dann in den erweiterten Einstellungen des Netzwerkadapters eingetaucht.

Dazu Rechtklick auf den Adapter und dann Eigenschaften aufrufen. Im Eigenschaftenfenster wählt man dann den Reiter „Erweitert“ aus. Hier gibt es eine Reihe von Einstellungen, mit denen sicherlich nicht jeder etwas anfangen kann.

Eine Einstellung ist jedoch „Geschwindigkeit und Duplex“. Diese steht für gewöhnlich auf „Automatische Aushandlung“.  Da Router, Netzwerkkarte und Verkabelung Gbit-fähig sind und der Router auch so eingestellt ist, hat mein Kollege einfach die Einstellung fest auf „1Gbit/s Vollduplex“ eingestellt. Und siehe da, nach einem kurzen Moment funktionierte die Internet- und Netzwerkverbindung auch wieder über den Switch.

Screenshot erweiterte Eigenschaften Netzwerkadapter
Geschwindigkeit der Netzwerkkarte fest einstellen

Natürlich erklärt das noch nicht die tieferliegende Ursache, da man durch Ausprobieren dahin gelangt ist, aber irgendwie scheint es Probleme beim automatischen Aushandeln der Netzwerkgeschwindigkeit zu geben, wenn ein Switch dazwischen hängt Vielleicht entsteht das Problem auch, wenn mehrere Netzwerkgeräte mit unterschiedlichen Netzwerkgeschwindigkeiten am Switch hängen, wie in meinem Fall ein Drucker mit 100Mbit/s.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.