Geldsparen Webseitenerstellung mit templatemonster.com

Templates von TemplateMonster

Die heutige Webentwicklung kann einige kostenintensive Bearbeitungsstufen enthalten, wenn man nicht alles allein in seiner Freizeit machen möchte:

  • Gestaltung vom Layout
  • Inhaltserstellung
  • Programmierung einer Webseite

Wie also möglichst kostensparsam damit umgehen? Inhalte macht man am besten selber oder durch Kollegen, denn schließlich möchte man ja seine eigenen Ideen verwirklichen.

Modernes Layout für 75 Dollar kaufen

Der Vorlagenentwickler www.templatemonster.com/de/ ist nämlich auf kleine Unternehmen ausgerichtet, die für die Erstellung einer Webseite mehrere tausend Dollar nicht ausgeben wollen oder können. Die Firma beschäftigt bewährte Webgestalter, die Templates nach aktuellsten Webdesign-Trends kreieren.
Weitblickende Webgestalter/Webdesigner nehmen auch Aufträge auf Basis von Themes (Vorlagen / Templates) an. Denn dabei lässt sich Geld auch mit eigenen Dienstleistungen – Installation, Programmierung, Beratung, Betreuung einer Webseite, Erstellung von Inhalten, Onlinewerbung usw. – verdienen.

Templates von TemplateMonster

Der wichtigste Vorteil von TemplateMonster-Themes liegt in einem hochwertigen Design im Wert von 75 Dollar. In der Tat ist dieser Preis extrem günstig bedenkt man, wie lange ein einzelner Webdesigner daran arbeiten würde. TemplateMonster bietet vorgefertigtes Design an, wobei man unter Hunderten Varianten auswählen kann. Selbstverständlich muss ein gekauftes Theme den eigenen Besürfnissen angepasst werden, was aber gewöhnlich nur eine Frage von wenigen Stunden ist.

Inhalte mit eigenen Kräften erstellen

Die Inhaltserstellung mit eigenen Kräften hat einen wichtigen Vorteil. Ein Experte, der in einer bestimmten Nische tätig ist, versteht besser, was die Kunden seines Unternehmens brauchen. Deshalb sollte er aktuelle und nützliche Inhalte vorbereiten. Manchmal zeigt sich, dass die Variante “bei Wettbewerbern abzugucken“ attraktiv ist, aber man darf dabei nicht vergessen, dass diese ihre Webseiten auch nicht immer gut erstellen. Fehler können sich einschleichen, indem sie Textagenturen oder direkt ein Webstudio für die Inhalte beauftragen. Berufliche Texter kennen sich damit gut aus, Gedanken schriftlich zu formulieren. Aber sie werden viele Nuancen in Bezug auf die Tätigkeit eures Unternehmens und der dahintersteckenden Idee kaum wissen. In der Regel sind diese Details entscheidend. Es gibt auch „die andere Seite der Medaille“. Wenn ein Fachmann die Erstellung am falschen Ende anfängt, wird das Ergebnis viel trauriger sein. Es lohnt sich deshalb nicht, diese Aufgabe jeder erstbesten Person zu übertragen. Es wäre besser, die Qualität dieser Inhalte (Texte, Foto, Videos) vor der Veröffentlichung von einem Webstudio prüfen zu lassen (bei Bedarf kann man alles überarbeiten).

Kosten für die Programmierung reduzieren

Es mag erstaunlich erscheinen, aber man kann so gut wie an allem sparen=), ohne die Qualität zu beeinträchtigen.

Beliebte CMS einsetzen

Eine Webseite kann man ausschließlich als eine Webplattform zu betrachten, über die Produkte oder Dienstleistungen an Besucher oder andere Unternehmen verkauft werden. Sich dessen bewusst, kann man immer die richtige Wahl treffen: Eine vorgefertigte Webseite mit einem der populärsten CMS erstellen zu lassen oder Geld in etwas Ungewöhnliches und Komplexes zu investieren. Jedes Webstudio wird natürlich eine teurere Variante empfehlen, aber eure Webseite braucht das tatsächlich nicht. WordPress Themes sind auch bei TemplateMonster verfügbar. Man kann damit einen Blog erstellen.

Kostenlose CMS benutzen

Es wäre sinnvoll, eine individuelle Vorlage für spezifische Webseiten, Services oder große Webplattformen einzusetzen. Es wurden schon jede Menge Vorlagen für Firmenwebseiten kreiert, so dass etwas radikal Neues unnötig wäre und sogar Nachteile bringen könnte. Denn die Benutzer sind schon an die Struktur ähnlicher Webseiten gewöhnt.

Webseitenbaukasten verwenden

Was kann man noch einer Firma empfehlen, die eine eigene Homepage erstellen will? Sprechen wir von TemplateMonster, so entwickelt das Unternehmen nicht nur Webseitenvorlagen. Zu kaufen sind auch fertige Webseiten, die sich im Baukasten-Prinzip selbständig nacharbeiten lassen. Hier geht es um den Baukasten von motocms.com. Eine fertige Webseite ausgestattet mit allen modernen Funktionen ist für nur 200 Dollar zu erhalten. Das Hosting auf der Motocms Plattform kostet lediglich 2,95 und 3,49 Dollar pro Monat (zum Vergleich: das kleinste Paket ist ab 3 Dollar pro Monat erhältlich). Dabei braucht man einen eigenen Domännamen nicht zwingend zu kaufen, denn TemplateMonster vergibt diese kostenlos in einigen DNS-Namensräumen (darunter zählen .com und .net).

Mit diesem Beitrag sollte nur ein kleiner Leitfaden gegeben werden, wie man ein solche Webprojekt angehen kann ohne dafür horrende Summen ausgeben zu müssen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.