Ich im Internet–Kontrolle über persönliche Daten

Heutzutage wird ja viel im Internet gepostet. Facebook, Twitter, Blogs etc. Da ist es manchmal schön zu wissen, was so dazukommt und über Google über einen auffindbar ist. Nicht immer ist man es ja selbst der die Inhalte hoch lädt. Ein wenig Kontrolle darüber ist manchmal ganz nett´.

Google bietet neuerdings im Dashboard eine neue Funktion "Me on the Web". Man klickt dazu im Google Profil einfach auf den Dashboard-Link:

image

Im Dashboard findet man dann dann die entsprechende Rubrik “Me on the Web”. Bei mir ist das ganze in Englisch, da ich Englisch als Hauptsprache eingestellt habe:

image

Die Funktion basiert auf Google Alerts und informiert sobald Google einen neuen Suchtreffer findet.

Nach dem Klick auf den Link kann die Funktion konfiguriert werden:

image

Eigene Suchbegriffe, z.B. Spitznamen, Webseiten, E-Mail-Adressen können ebenso hinzugefügt werden.

Nachdem das ganze eingestellt ist, wird man zukünftig informiert, wenn der eigene Name E-Mail-Adresse.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.