Die Woche im Link-Rückblick KW 27/2018

Apple kann Tasten am Macbook nicht einzeln reparieren – Apples Geräte wird immer kompakter und damit immer schwerer zu reparieren, soweit am Ende nichts neues.

SSDs werden billiger – SSDs werden langsam preiswerter, nachdem die letzten Jahre eher Preisstagnation war.

Die kurios bis absurden Regeln bei IBM – ein Beispiel für etwas reißerische Berichterstattung: angeblich obskure Verhaltensregeln für den Besuch der Firmenchefin von IBM. Am Ende bleibt nicht viel kurioses drüber, keine Selfies mit der Chefin, benehmen, etwas aufräumen und an die Kleiderordnung gilt, wie immer.

Storchen-Tracker zweckentfremdet: Für Tausende Euro auf SIM-Karte telefoniert – so kann es gehen, eine SIM-Karte eines Storches, wurde im Sudan zum Telefonieren verwendet. Am Ende bekamen die Tierschützer eine hohe Rechnung.

Apple und Amazon streiten sich um Börsenkrone – Luxusprobleme der Großen. Welcher Konzern ist zuerst über eine Billion Dollar wert.

EU-Parlament weist Upload-Filter und Leistungsschutzrecht zurück – Das europaweite Leistungsschutzrecht, deutscher Unsinn, wurde erstmal abgelehnt. Leider wird das nicht das letzte Wort sein, solche Dinge kommen, wie die Vorratsdatenspeicherung, immer wieder aufs Neue auf die Agenda.

Bikesharing: Obike ist offenbar pleite– nachdem ich den Zustand der Obike Räder in München gesehen habe, hat es mich sowieso schon gewundert, wie so eine Firma Geld verdient.

Das Rennen um die CPU-Krone bleibt spannend – AMD und Intel liefern sich aktuell einen Kampf um die besten und schnellsten CPUs. Für den Kunden ist das gut, sind beide Unternehmen angehalten, schnelle CPUs zu passablen Preisen anzubieten. Die letzten 15 Jahre durfte ich Intel ja mehr oder weniger ausruhen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.