Die Woche im Link-Rückblick KW 32/2018

Kein Geld für E-Mail-Clients: Abo-App Newton macht dicht – Kunden geben kein Geld für Software aus, wenn es bereits vorinstallierte Alternativen gibt. Der Artikel klingt erstmal etwas bedauerlich, aber es war schon immer so, dass der Softwareentwickler einpacken konnte, wenn eine ähnliche Anwendung bereits vorinstalliert war und kostenlos.

Das Bullshit-Web – eine sehr schöne Analyse zum aktuellen Stand von Webseiten und dem Internet, trotz schnellerer Bandbreiten laden Webseiten nicht viel schneller, da Design, CSS, Bilder, Java-Scripte Bandbreite und CPU ordentlich in Beschlag nehmen.

LibreOffice 6.1 mit Microsoft-konformem Icon-Design – die neue Version von LibreOffice kommt mit neuen Icons daher, welche sich designmäßig besser in Windows integrieren.

DSGVO: Mehr als 1000 US-Nachrichtenseiten sperren Europa weiter aus – zahlreiche Nachrichtenseiten sperren EU-Benutzer aus, da diese die DSVGO nicht umgesetzt haben. Wobei ich mich ja frage, welche Handhabe die EU gegen Webseiten außerhalb der EU überhaupt hat. Wenn, sagen wir mal Australien, Datenschutzgesetze erlässt, ist mir das doch auch egal mit meiner Webseite.

KI schmeckt Bier – wurde auch Zeit.

Microsoft: “Skype Classic” bleibt vorerst online – Skype ist eine Software, welche mit jeder Version ein Stück schlechter geworden ist. Die neue 8er Version funktioniert zwar, allerdings wurden Funktionen entfernt, die Handhabung wurde umständlicher. Kein Wunder, dass die Benutzer lieber in der alten Version bleiben. Diese sollte eingestellt werden, Microsoft rudert aber inzwischen zurück und will die alte Version erstmal auf unbestimmte Zeit online lassen.

Praktisch niemand nutzt Alexa zum Shoppen – Sprachassistenten werden kaum zum Einkaufen verwendet. Ich bin da auch skeptisch, bei reiner Sprachsteuerung fehlt mir irgendwie das Gefühl was genau bestellt wird, zu welchem Preis und am Ende noch über einen Drittanbieter bei Amazon.

Hochfrequenzhandel macht Verlust: Datenfunk durch Hitze langsamer – bitter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.