Thunderbird 60 im neuen Design angetestet

Während es für den Firefox regelmäßige Updates gibt, kümmerte der Thunderbird seit einiger Zeit nur noch vor sich hin.

Eine Zeit lang überlegte sich die Mozilla Foundation sogar die Entwicklung von Thunderbird komplett einzustellen und diese der Community oder einer anderen Organisation zu überlassen. Auch wenn die Masse mittlerweile Webmailer direkt im Browser verwendet, finden E-Mail-Clients immer noch ihre Anhänger. Jeder der etwas mehr mit Mail macht, mehrere Accounts verwaltet, tut sich ohne einen Mail-Client schwer. Daher ist es schön, dass die Entwicklung weitergeht.

Thunderbird 60 kommt nun auch im neuen Design daher, welches man vom renovierten Firefox Browser bereits kennt. Die Darstellung wirkt moderner und etwas kompakter, ein neues Logo gibt es ebenfalls, genauso wie ein Dark Theme. Windows XP wird nicht mehr unterstützt, was verschmerzbar sein sollte.

Das das Update umfangreicher ist und auch Erweiterungen die die neue Version nicht offiziell unterstützen erstmal deaktiviert werden, ist ein manuelles Update notwendig. Die Nutzung alter Plugins ist aber möglich, hierzu muss nur eine Einstellung abgeändert werden.

Insgesamt ist es schön zu sehen, dass die Entwicklung weiter geht. Mir gefällt das neue Design. Auch bei Software isst das Auge mit und das neue Design wirkt ansprechend. Die Detailverbesserungen fallen mir kaum auf, letztendlich kann und konnte die Software bereits alles was ich von einem Mail-Client so erwartet.

Downloadseite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.