Die Woche im Link-Rückblick KW 40/2018

Gefälschte USB-Sticks und Speicherkarten bei Wish.com – die App, in der viele Dinge so sensationell günstig sind, hat ihre Schattenseiten. Zahlreiche USB-Sticks sind gefälscht, haben die falsche Kapazität und führen zu Datenverlusten. Irgendwie wenig überraschend.

Virtual Reality in der Praxis: Oculus-Veranstaltung per Oculus Go ausprobiert – Konferenzen virtuell besuchen mit der Oculus.

Microsoft entwickelt Office-Touch-Apps für Windows nicht mehr weiter – Microsoft stellt die Entwicklung der Touchoptimierten Office Apps ein. Kein großer Verlust, viel konnte man damit eh nicht machen.

Microsoft stellt DOS-Quellcode auf GitHub bereit – Microsoft hat den Quellcode von frühen MS-DOS-Versionen auf Github zur Verfügung gestellt. Der meiste Quelltext besteht aus reinem Assembler-Code und ist damit entsprechend schwer zu lesen. In jedem Fall interessant.

Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads – 15% des weltweiten Internetverkehrs fallen mittlerweile auf Netflix. Youtube hat ca. 11 %.

Das Oktober-Update ist da – das nächste große Windows Update 1809 ist jetzt verfügbar. Jetzt beginnt erneut das große Updaten.

iPhone XS: Nutzer klagen über “zu schöne” Selfies – Apple User beklagen sich, dass die Software im neuen Iphone die Selfies zu schön rechnet.

“Datenschutzauskunft-Zentrale”: Abzockversuch mit der DSGVO – Betrüger versuchen mit DSVGO-Faxen Geld zu verdienen. Wie bei den seltsamen Registereintragsfaxen, einfach ignorieren.

Sieht aus wie ein Ultrabook und kostet 250 Euro – direkt aus China gibt es ein Ultrabook mit 6 GB RAM, 128 GB SSD und Celeron-Prozessor im Alu-Gehäuse. Das Display hat Full-HD Auflösung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.