Von Congstar zu Aldi-Talk – Wie gut ist das O2 Netz?

Jahrelang war ich treuer Congstar Kunde und auch noch zufrieden. Doch nun bin ich Aldi-Talk gewechselt.

Warum? Man hat sich auseinander gelebt. Die Tarife, die Leistung, irgendwie passte das nicht mehr. Congstar, als Billigmarke der Telekom gestartet, warb früher wie heute damit beste D-Netz-Qualität zu liefern. Beste Qualität, das heißt es gibt kein LTE. Nagut mittlerweile schon wieder, aber nur in den teuren Tarifen gegen Aufpreis. Anfangs hatte ich LTE. Das war aber nur ein Versehen.

In alten Tarifen konnte man LTE mit bis zu 7,2 Mbit nutzen. Wer einen solchen Tarif weiterhin nutzt, der kann LTE weiter nutzen, aber zum gleichen Preis von damals mit gleichen, nicht mehr zeitgemäßen, Inklusivvolumen.

Ich habe irgendwann den Tarif gewechselt und damit war es dann vorbei mit LTE. Das UMTS-Netz der Telekom ist gefühlt sehr löchrig geworden, so dass man oft nur Edge hat. Das E in Edge stand früher für “Etwas Internet”. Mittlerweile heißt es nur noch offline.

Auch die Tarife sind nicht so flexibel wie ich es gerne hätte. Ich hätte gerne Datenvolumen und davon viel. Ich gehe öfter mal mit Laptop online und erledige meinen Kram unterwegs. Telefonie und SMS brauche ich nicht. Congstar bietet hierfür spezielle Datentarife an, mit denen man dann aber aus irgendeinen Grund gar nicht telefonieren kann. Also hatte ich zwei Tarife und Telefone, eins für den Alltagskram und Telefonie und eins für die Hotspot-Nutzung.

Irgendwann hat es mich genug genervt, so dass ich mich nach einem anderen Anbieter umgesehen habe. Ich wollte nichts mit irgendeiner Laufzeit. Zwei Jahre mich an einen Anbieter zu ketten, kommt nicht in Frage. Irgendwann bin ich bei Aldi-Talk gelandet. Hier gibt es einen reinen Internettarif mit 5,5 GB für 14,99 und 4 Wochen Laufzeit.

Wechsel mit Rufnummermitnahme

Die Kündigung und Rufnummernmitnahme ging bei Congstar ohne Probleme. Über das Kontaktformular kann man die Kündigung online an Congstar senden und auch die Rufnummernmitnahme beantragen. Das Ganze kostet 25 Euro bei Congstar, bei Aldi bekommt man dies aber wieder gut geschrieben. Hier gibt es nochmal ein ausdrückliches Lob für den Congstar-Support, welcher bei allen Anfragen schnell reagiert und weiterhilft.

Aldi-Talk

Aldi-Talk verwendet das O2-Netz. Darüber liest man meist nur wenig Gutes. Schlechter Empfang, des öfteren Probleme und LTE ist vorzugsweise in großen Städten anzutreffen und weniger auf dem Lande. Am Ende ist das Netz mit LTE-Nutzung schlechter, als das “Beste D-Netz” ohne LTE.

Nachdem ich das O2-Netz nun einige Zeit nutze: ja, es ist schlechter als das Telekom-Netz, aber in vielen Fällen genau so gut, wie das was man bei Congstar bekommt. Dort wo Congstar mir 3G lieferte, liefert O2 mir oft 3G. Dort wo Congstar Edge liefert, liefert auch O2 Edge. Keine Verbesserung, aber auch keine Verschlechterung. Allerdings ist Edge teilweise noch langsamer. Ein paar mal ging mit Edge gar nichts mehr, trotz vollem Empfang. Ich vermute, hier ist dann einfach die Anbindung des Sendemastes am Limit.

LTE hatte ich auch mal, aber nur in München. Da war es dann richtig flott. Im ländlichen Bereich muss man ordentlich Abstriche in Kauf nehmen. Hier sollte man abwägen, ob der billige Preis den schlechteren Empfang wieder gut macht.

LTE in München

Gut gefällt mir der Login-Bereich von Aldi-Talk und auch die App. Tarife lassen sich schnell buchen, ohne die lange Wartezeit, welche Congstar veranschlagt. Das ganze ist ein Prepaid-Tarif, so dass man auch schnell wieder zu einem anderen Anbieter wechseln kann. Die Handy-App zeigt auch den Datenverbrauch sehr genau und aktuell an. Bei Congstar wurde die Anzeige teilweise nur alle paar Stunden aktualisiert.

Mit Edge geht fast nix!

Fazit

Bis jetzt bin ich halbwegs zufrieden mit dem Wechsel. Der Tarif ist ein paar Euro billiger. Der 4 Wochen Rhythmus kommt mir datenverbrauchstechnisch etwas entgegen. Ich brauche keine zwei Handys mehr, der Empfang in etwa genauso gut, auch wenn man das O2-Netz durchaus kritisieren muss. Hier fehlt einfach LTE in der Fläche. Die meiste Zeit quält man sich auch hier mit Edge durch die Gegend. Hier kann man auf den Netzaufbau warten, aber ich glaube mittelfristig gibt es da kaum Verbesserung.

Meine Hoffnung ist, dass Congstar irgendwann ein einsehen hat und LTE für alle Tarife freischaltet. Muss ja nicht die volle LTE-Geschwindigkeit sein, so wie früher 7,2 Mbit dürften für die meisten Anwender reichen. In diesem Fall gehe ich gerne wieder zurück.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.