Freenet Funk bucht kein Geld ab?

Buche ich Freenet Funk für den aktuellen Tag, wird bei mir kein Geld abgebucht.

Freenet Funk habe ich mir aus Neugierde mal geholt und finde den Tarif so weit sehr spannend. Wenn ich unterwegs bin, buche ich gerne mal den 1 GB-Tarif für den Tag dazu und kann, dann mit Laptop unterwegs arbeiten ohne auf das Datenvolumen meines Smartphone-Tarifs schauen zu müssen.

Freenet will kein Geld?

Was mir dabei aufgefallen ist: Freenet bucht oft kein Geld ab. Dies passiert, wenn ich den Tarif für den aktuellen Tag buche und anschließend wieder pausiere. Meist brauche ich den Tarif nur einen Tag, daher diese Vorgehensweise.

Erst, wenn ich Tarif für mehrere Tage in Folge laufen lasse, werden ab dem zweiten Tag die 69 Cent von meinem Paypal-Konto abgebucht. So entsteht zumindest mal kein Nachteil für mich als Kunde. Vermutlich hat Freenet hier einfach noch nicht alle Abrechnungsmodalitäten im Griff und der “Trick” wird bald nicht mehr funktionieren. Soll mir am Ende auch Recht sein, ich will den Tarif ja nutzen und Freenet soll sein Geld damit verdienen.

Keine Anzeige des verbrauchten Volumens

Ein weiteres Ärgernis ist die Verbrauchsanzeige des Volumens. Dies betrifft per Definition nur den 1 GB Tarif. Diese steht beim mir immer auf 100 %, egal wie viel ich am Tag bereits verbraucht habe. Das ist ärgerlich, da hier der Überblick fehlt, inwieweit man noch Datenvolumen hat.

Was mich interessieren würde, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bestseller Nr. 1
TP-Link TL-MR6400 WLAN Cat4 + N300 Mbps 4G LTE Router (150 Mbit/s im Download, 300 Mbit/s 2,4GHz), frei konfigurierbarer LAN/WAN-Port), schwarz
  • Schnelle Download-Geschwindigkeit - Unterstützt den Mobilfunkstandard 4G/LTE mit Downloadraten von bis zu 150Mbit/s
  • Mehrere Anschlussmöglichkeit -Frei konfigurierbarer LAN/WAN-Port für die alternative Anbindung per Kabel-oder Glasfasermodem
  • Zwei abnehmbare Antennen - sorgt für eine stabile und effiziente Verbindung und felxibel für Austausch der Antennen gegen Antennenkabel.Betriebstemperatur: 0° C ~ 40° C
  • Keine Konfiguration erforderlich - einfach SIM-Karte einstecken und LTE-Hotspot in Betrieb nehmen
  • Lieferumfang: N300 WLAN Dual Band 4G LTE Router TL-MR200, RJ45 Ethernet-Kable, Spannungsadapter, Schnellinstallationsanleitung
AngebotBestseller Nr. 2
AVM Fritz!Box 6820 LTE (LTE (4G) und UMTS (3G), WLAN N bis 450 MBit/s, 1 x Gigabit-LAN, geeignet für Deutschland)
  • Schnelles Internet über Mobilfunk dank integriertem LTE (4G)- und UMTS (3G)-Modem (Multibandunterstützung)
  • Ausrichthilfe zur optimalen Positionierung gegenüber der Mobilfunkzelle
  • Schnelle 450 MBit/s und höchste Reichweite durch WLAN N (2 4 GHz MIMO 3x3)
  • Ultraschneller Gigabit-LAN-Anschluss für Computer Fernseher oder ein anderes Netzwerk-Gerät
  • Lieferumfang FRITZ!Box 6820 LTE, 1,5m LAN-Kabel, Netzteil, Kurzanleitung
AngebotBestseller Nr. 3
TP-Link M7350 mobiler WLAN Router (4G/LTE bis zu 150Mbit/s Download/ 50Mbit/s Upload, Hotspot, Cat4, 2000mAh Akku, LCD Display, kompatibel mit allen europäischen SIM Karten) schwarz
  • Arbeitet mit allen gängigen europäischen SIM Karten: Telekom, Vodafone, O2 m Swisscom etc. incl. Support des Mobilfunkstandards 4G/LTE mit bis zu 150 Mbs im Download und 50 Mbs Upload Geschwindigkeit
  • WLAN Betrieb auf 2,4 GHz mit bis zu 300 MB
  • LCD Display bietet einen schnellen Überblick über die wichtigsten Betriebsdaten, Der 2000 mAh-Akku liefert Energie für bis zu acht Stunden netzunabhängigen Betrieb
  • Zeitgleiches Surfen für bis zu 10 Nutzer/Geräte, Micro-SD-Kartenslot für bis zu 32 GB zusätzlichen Speicherplatz
  • Lieferumfang: Mobile 4G/LTE Wifi Router M7350, austauschbarer 2000 mAh Akku, USB Ladekabel, Micro-auf-Standard-SIM-Kartenadapter

2 Kommentare

  1. Bei mir würde bisher auch kein Geld abgebucht. Finde ich aber nicht schlimm. Ich bin sowieso enttäuscht nach Tag 1. Ich würde damit angeworben, dass der Tarif flexibel sei und man seinen Tarif jederzeit kündigen kann. Nun sehe ich in der App, dass man den Tarif nur pausieren kann für 30 Tage oder man kündigt direkt seinen ganzen Vertrag.

    1. Ja das ist leider inzwischen so, früher war es besser, da konnte man lange pausieren und musste nichts zahlen. Inzwischen könnten die auch einfach einen Monatstarif draus machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.