Die Woche im Link-Rückblick KW 43/2019

Die Links und News der Woche.

Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen – in Ämtern läuft es wie erwartet. 🙂

Winziger Windows-PC passt in die Handfläche – Der Raspberry-Pi hat es vorgemacht, jetzt gibt es auch ganze Windows-Computer in ähnlicher Baumform. Viel Leistung sollte man aber nicht erwarten.

Netflix will etwas gegen Konten-Sharing unternehmen – nach Spotity möchte nun auch Netflix gegen das Konten-Sharing vorgehen. Ich denke, das hat man einige Zeit toleriert, nach dem Motto: Wachstum ist wichtiger. Jetzt werden die Daumenschrauben angesetzt und man möchte eine kundenfreundliche Lösung anbieten. Wie die aussehen soll, ist noch unklar. Mir ist das ja immer noch ein Rätsel, warum man überhaupt wegen der paar Euro einen Account teilt.

Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse – Golem.de testet das neue Surface. Schönes neues Laptop, klein und kompakt, trotzdem leistungsfähig. Dafür gibt es immer weniger Schnittstellen und wirklich reparierbar ist auch nicht mehr. Zumindest der Akku sollte in dieser Geräteklasse noch selbst mit halbwegs vertretbaren Aufwand wechselbar sein.

Computer in der DDR – Retro-Geschichte bei Heise.

Vor 20 Jahren: Mac OS 9 leitet das lange Ende von “Classic Mac OS” ein – ebenfalls Retro: vor 20 Jahren wurde das alte MacOS auf das Altenteil geschickt.

AMD Athlon 500 übertakten – es geht weiter mit Retro. Heise blickt auch hier zurück und zeigt, wie man den damaligen Athlon mit einer kleinen Platine übertakten konnte. Das war damals noch ein Ding.

Leistungsschutzrecht: Medien kritisieren Google in offenem Brief – so hatten es sich die Verlage nicht vorgestellt. Statt zu zahlen, wirft Google einfach die Inhalte aus Google-News raus, sofern die Verlage keine kostenlose Nutzung gestatten. Das wird jetzt in einem Brief beklagt. Damit konnte niemand rechnen! 🙂

Automobilkrise: Bosch will 1600 Stellen streichen – der Wandel zum Elektroauto fordert Arbeitsplätze

Command & Conquer Remastered zeigt sich erstmals mit Gameplay

Google lässt die Gratis-Falle bei seinen Diensten jetzt zuschnappen – es sieht so aus, als wolle Google am Ende doch Geld verdienen. Die Gratisleistungen werden langsam zurückgefahren. Wobei die Preise ja inzwischen sehr moderat sind, Cloudspeicher bekommt man in üppig für wenige Euro im Monat.

Amazon Produkte der Woche

Bestseller Nr. 1
Logitech G213 Prodigy Gaming-Tastatur, RGB-Beleuchtung, Programmierbare G-Tasten, Multi-Media Bedienelemente, Integrierte Handballenauflage, Spritzwassergeschützt, Deutsches QWERTZ-Layout - Schwarz
  • Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtungszonen: Diese Logitech Tastatur bietet fünf separate Beleuchtungsbereiche mit Farbauswahl aus einem Spektrum von über 16,8 Millionen Farben
  • Gehäuse: Gaming-Tastatur in Standardgröße mit schlankem Gehäuse, schützt vor Schmutz, Krümeln und Spritzwasser, lässt sich einfach reinigen – die ideale Kombination zur Gaming Maus
  • Mech-Dome-Tasten: Bieten eine mit mechanischen Tastaturen vergleichbare Leistung und verbinden das beste taktile Verhalten und leistungsstarke Performance
  • Anti-Ghosting-Gaming-Matrix: Optimale Spiel-Performance, um beim gleichzeitigen Drücken von mehreren Gaming-Tasten immer die Kontrolle zu behalten
  • Spezielle Multimedia-Bedienelemente: Steuerung der Hintergrundmusik ohne Spielunterbrechen, auch zum Abspielen, Anhalten und Stummschalten von Songs und Videos
Bestseller Nr. 2
Sharkoon Skiller SGK4 Gaming Keyboard RGB, N-Key-Rollover, (Deutsches Tastaturlayout)
  • Gaming-Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung
  • Individuell konfigurierbare Tastenfunktionen
  • Onboard-Speicher für Spiel-Profile
  • Gaming-Software
  • Gaming-Modus mit deaktivierter Windows-Taste
AngebotBestseller Nr. 3
Logitech G910 Orion Spectrum Mechanische Gaming-Tastatur, RGB-Beleuchtung, Taktile Romer-G Switches, 9 Programmierbare G-Tasten, Anti-Ghosting, ARX-Zweitbildschirm Feature, Deutsches QWERTZ-Layout
  • Bestleistung: Logitech Orion Spectrum ist eine der besten mechanischen Gaming-Tastaturen der Welt mit taktilen Romer G-Switches für eine bis zu 25 Prozent schnellere Auslösung
  • Die Beleuchtung der Logitech Gaming-Tastatur lässt sich einfach anpassen: Eine RGB-Farbpalette von über 16 Millionen Farben steht zur Auswahl
  • Flexibel: Die Logitech G910 Gaming-Tastatur lässt sich mit der Arx Control-App und Smartphone-Dock nutzen und ermöglicht so den Zugriff auf In-Game-Daten per Smartphone oder Tablet
  • Neun programmierbare G-Tasten: Mit dieser Logitech Gaming-Tastatur lassen sich eigene Game-Makros erstellen, um komplexe Befehle blitzschnell und genau auszuführen
  • Dedizierte Multimedia-Bedienelemente: Das One-Touch-Bedienfeld ermöglicht den Sofort-Zugriff auf Wiedergabe, Pause, Stummschaltung und Überspringen-Funktionen
AngebotBestseller Nr. 4
Razer Ornata Chroma Gaming-Tastatur mit Mecha-Membran Tasten, halbhohen Keycaps und Chroma Beleuchtung (QWERTZ-Layout)
  • Brandneue Razer Mecha-Membran (Patent ausstehend)
  • Halbhohe Tastenkappen für schnelleres Auslösen
  • Anpassbare Razer Chroma -Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen individuellen Farboptionen
  • Ergonomische Handballenauflage für noch längeren Gaming-Komfort
  • Geräteübergreifende Synchronisation powered by Razer Chroma

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.