Review: Philips Flite Hyprlite Kopfhörer mit Mikrofon

Ich habe mir mal wieder neue Kopfhörer gekauft, diesmal von Philips. Hauptfunktion: Musik hören, Videokonferenzen und Telefonieren.

In der Arbeit kommt immer mehr Microsoft Teams zum Einsatz. Das klassische Telefon kommt kaum noch zum Einsatz. Teams funktioniert mit der integrierten Webcam und dem Mikrofon des Laptops halbwegs brauchbar, sobald aber mehr Leute im Büro sind, wird es schnell störend, wenn der Ton auf laut ist.

Daher habe ich Kopfhörer mit Mikrofon gesucht. Ein klassisches Headset mit Bügel wollte ich nicht, meine bisherigen Kopfhörer sind In-Ears, welche durch ihre Abschirmung für Telefonie sehr gewöhnungsbedürftig sind, da man seine eigene Stimme nicht hört.

Bei der Suche bin ich auf viele No-Name-Produkte gestoßen und eben auf die “Philips Flite Hyprlite” mit der wunderschönen Produktnummer “SHE4205WT “.

Hardware, Verarbeitung und Design

Den Kopfhörer gibt es in zwei Varianten, weiß und schwarz. Der Preis liegt bei knapp 20 Euro Ich habe die weiße Variante, wobei weiß trifft es nicht ganz. Ein Teil ist vergoldet und das ganze wirkt ein wenig nach Zuhälter-Look. Muss man mögen. Im Ohr sieht man es zum Glück kaum noch. Ansonsten gibt es ja noch die schwarze Variante, welche deutlich dezenter ist.

Die Ohrteile sind sehr klein und leicht. Die Verarbeitung ist in Ordnung, die Kabel sind sehr dünn. Sie sind etwas kompakter und leichter als die Pendants der Firma Apple, welche ich ebenfalls verwende.

Eine Fernbedienung mit Mikrofon befindet sich auf der linken Seite. Mit dieser kann die Wiedergabe gestartet und gestoppt werden und auch Anrufe können angenommen werden. Lautstärke gibt es nicht, das ist zwar schade, aber bei anderen Modellen mit dieser Funktion funktionieren diese meist nicht immer an jedem Telefon. Um solchen Diskussionen vorzubeugen, wurden diese dann einfach weggelassen.

Verwendung, Sound und Freisprechen

Die Kopfhörer halten erstaunlich gut im Ohr. Durch das kompakte Design verschwindet diese fast im Ohr. Der Sound ist top, Klang passt und ist subjektiv besser als bei den Apple Pendants. Bässe kommen mit klassischen In-Ear-Schmalzbohrern durch die geschlossene Bauform besser.

Da die Kopfhörer nicht komplett abschirmen, bekommt man noch genug von der Umgebung mit. Das ist auch bei sportlichen Aktivitäten wie Radfahren ein Vorteil.

Spannend war nun das Mikrofon, besonders für Telefonie und Videokonferenzen sollte dieses eine solide Qualität abliefern. Hier versagen viele Headsets in dieser Kategorie.

Das Philips Headset ist hier eine positive Ausnahme, die Tonqualität passt und der Gegenüber bekommt ein sauberes Tonsignal. Klar kein High-End, aber es passt. Hier eine Probeaufnahme:

Fazit

Auch wenn das Design nicht jedermanns Sache sein dürfte, technisch bekommt man hier für 20 Euro sehr solide Kopfhörer für Musik und Telefonie. Der Ton passt, die Kopfhörer lassen sich für längere Zeit bequem tragen und fallen auch beim Joggen nicht heraus. Auch das Mikrofon funktioniert und liefert gute Tonqualität.

Angebot
Philips SHE4205WT Flite Hyprlite In-Ear Kopfhörer mit Mikrofon (Federleicht, Metallic Design,...
  • Federleichtes Tragegefühl mit nur 13 g
  • Schlankes, futuristisches Metallic-Design für den urbanen Lifestyle
  • Kristallklarer Sound mit satten, kräftigen Bässen
  • Fernbedienung für Anrufe mit Freisprechfunktion und Musik
  • Ergonomische Ohrstöpsel für einen bequemen Sitz

Weitere Bilder

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.