Wie kann ich ein Video erstellen mit Musik und Bildern?

Die Zeiten von Super 8 Filmen und klobigen Videokameras sind längst vorbei. So ist es uns möglich, besondere Momente des Alltags ganz schnell und unkompliziert mit dem Smartphone festzuhalten. Oft sind die einzelnen Videos selbst nicht so aussagekräftig, fassen den perfekten Moment, der eingefangen wurde, nur unzureichend zusammen. Im privaten, aber vor allem auch im professionellen Bereich, wie beim Dreh eines Imagefilms, greifen daher immer mehr Menschen auf eine Video Maker App zurück.
Wer ein eigenes Video erstellen möchte, kann dies aber auch ohne teures Programm und ohne spezielles Fachwissen tun – unkompliziert, schnell, kostenfrei. So gelingt das Video Erstellen online im Nu und am Ende steht ein perfektes Ergebnis.

Video selbst erstellen – diese Möglichkeiten bieten Bearbeitungsprogramme

Die Möglichkeiten zur Online Bearbeitung von selbst gedrehten Videos sind beinahe grenzenlos. Wurde ein Video beispielsweise hochkant aufgenommen, kann man es ins Querformat oder auch ins 1:1 Format übertragen. Ebenso ist es möglich, bestimmte Filter, sogenannte Presets, über ein Video zu legen. Möchte man sich also gestalterisch ausleben und den Clip eine bestimmte Stimmung widerspiegeln lassen, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Doch auch die Basiselemente des Videoschnitts kann man ohne Video Maker Download erlernen und in eigenen Videos umsetzen. So bieten Online Video Maker die Möglichkeit, Videoclips zu schneiden. Dabei lassen sich auch einzelne Sequenzen zusammenfügen. Die Übergänge zwischen den einzelnen Clips kann man wiederum frei gestalten, so dass das Endergebnis schön und flüssig wird.

Video erstellen online – Tonbearbeitung

Ein Foto fängt einen Moment ein und bietet dem Betrachtet visuelle Reize. Über das Auge nimmt dieser das Motiv auf, das Gehirn ordnet das Bild dann entsprechend ein. Bei einem Video bieten wir dem Betrachter aber noch weitere Reize. Neben dem Visuellem, das beim Clip einem Motion Picture, also einem bewegten Bild, entspricht, übermitteln wir dem Betrachter nämlich auch akustische Reize. Das Video erzählt ihm eine Geschichte. Das, was der Zuschauer dabei hört, rundet diese Geschichte ab oder unterstreicht sie. Möchte man also ein eigenes Video erstellen, sollte man darauf achten, wie man mit dem Ton verfährt.
Während es bei einigen Clips sinnvoll sein kann, den Originalton zu erhalten, weil der Gefilmte beispielsweise etwas erzählt oder erklärt, kann es anderen Videos sinnvoll sein, eine neue Tonspur über das Video zu legen.
Imagevideos oder Reise-Clips sind deshalb sehr häufig mit Musik hinterlegt, die den Zuschauer in eine bestimmte Stimmung versetzen sollen. Dabei unterscheidet man meist zwischen ruhigen, meditativen oder auch actionreichen sowie dramatischen Tracks. Ein guter Video Maker bietet dem Nutzer deshalb ein Sammelsurium an Tonspuren für alle möglichen Anlässe und Stimmungen an. Oft sind diese sogar als Theme mit einem bestimmten Preset verbunden, so dass ein rundes Gesamtergebnis entstehen kann. Eine kostenlose Musikbibliothek sollte daher umfang- und abwechslungsreich sein.
Wer Tutorials oder DIY Videos selbst erstellt, sollte darüber nachdenken, eine eigene Tonspur in die Online Videobearbeitungs-Software hochzuladen. In einer Audioaufnahme kann man dann, angepasst an den Ablauf des Videos, einzelne Schritte erklären. So gibt man dem Zuschauer eine perfekte Anleitung mit guter Tonqualität. Diese Audiodatei kann man dann als Tonspur für ein eigenes Video verwenden.

Vorteile der Videobearbeitung Online

Wenn man kostenlos im Internet Videos bearbeiten kann, spart man sich natürlich Kosten. Gerade dann, wenn man nur unregelmäßig Videos selbst erstellen möchte, lohnt sich die Investition in ein teures Programm oft nicht.
Die Bearbeitung im Web Browser sorgt außerdem dafür, dass der Speicher von Handy oder PC nicht durch ein weiteres Programm überlastet ist. Da man die fertigen Videos direkt im Internet abspeichern und von dort aus weiterleiten oder veröffentlichen kann, entfällt auch der lästige Download des Videos am Ende der Bearbeitung.

Eigenes Video erstellen – Qualität vor Quantität

Wer gerne Videos aufnimmt und diese bearbeitet, um sie dann zu teilen, sollte auf Hochwertigkeit achten. Je besser die Qualität der Videos, desto lieber werden Zuschauer diese bis zum Ende ansehen. Wer hingegen häufig einen Wust an Videos teilt, hat dagegen meist weniger Erfolg. Vor allem für Video Anfänger eignen sich Web Bearbeitungsprogramme daher sehr gut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.