Tunefab Spotify Music Converter – Spotify Musik offline verfügar!

Streaming Dienste boomen, statt Einmalkauf mieten wir uns heute die Musik und haben Zugriff auf viele tausend Songs. Marktführer ist Spotify, gefolgt von Diensten wie Apple Music oder Deezer. Streaming ist schick, im heimischen WLAN, aber unterwegs kostet es Datenvolumen, sofern man die Dateien nicht offline verfügbar hat.

Streaming-Dienste bieten die Möglichkeit Musik und Playlisten offline verfügbar zu machen. Damit lässt sich auch unterwegs Musik genießen, ohne das man das knappe Datenvolumen unterwegs für Musik verbrauchen muss. Vom Empfang reden wir an der Stelle mal nicht. Wer mal im Edge-Land probiert hat Musik zu streamen, kennt die Schmerzen.

Beim Download werden die Inhalte heruntergeladen und innerhalb der App zur Verfügung gestellt. Dank DRM lassen sich die Musikstücke auch nur hier abspielen und das meist auch nur eine begrenzte Zeit. Der Anbieter behält somit auch nach dem Download Kontrolle über die Musik.

Tunefab Spotify Music Converter

Doch es gibt eine Lösung die Musik auch auf Geräten ohne DRM wie z.B. MP3-Playern oder am Autoradio zur Verfügung zu stellen, der Tunefab Spotify Music Converter. Die Software erlaubt es, die Musikstücke offline zur Verfügung zu stellen. Es gibt sowohl eine Windows, als auch eine Mac-Version. Grundsätzlich sei angemerkt, dass die Nutzung der Software nur im Rahmen eines kostenpflichtigen Abos vertretbar ist. Letztlich verdient hier nicht nur der Streaminganbieter, sondern auch der Künstler sein Geld.

Nach dem Start der Software erscheint das Hauptfenster der Anwendung. Nun gilt es einfach die Musikstücke mittels Drag & Drop aus der Spotify App auf das Tunefab-Fenster zu ziehen. Es erscheinen Titel, Interpret und die Länge des Titels. Mit einem Klick auf “Convert” legt die Software los und konvertiert die Dateien in das MP3-Format. Mehrere Dateien lassen sich in einem Rutsch konvertieren und werden anschließend in den Ausgabeordner abgelegt.

In den Einstellungen der Software kann das Dateiformat festgelegt werden, es stehen MP3, M4A, WAV, FLAC, OGG und auch AIFF zur Verfügung. Weiterhin kann die Bit- und Samplerate festgelegt werden, wobei die Standardeinstellungen in der Regel passen sollten um die Songs von Spotify rippen zu können. Wer mit der englischen Sprache nicht auf Du und Du ist, kann hier auch die Sprache der Anwendung auf Deutsch umstellen.

Die Audio-Dateien werden mit Meta-Daten, wie Titel, Interpret und Albuminformationen im Ausgabeordner abgespeichert und können von hier weiter kopiert werden. Die Konvertierung geht relativ flott, aber etwas Geduld muss man mitbringen, wenn es darum geht viele Lieder zu konvertieren.

Fazit

Tunefab ist eine gute Alternative zur integrierten Offline-Funktion der Spotify-App. Die Dateien lassen sich so flexibler nutzen, z.B. auf MP3-Player, WLAN-Boxen, Internetradios oder Auto-Radios mit USB-Anschluss.

Die Software kostet derzeit einmalig 36,95 Euro (mit Mwst derzeit knapp 43 Euro) und der Anbieter verspricht lebenslange Updates.

Die App sollte nur im Rahmen einer Mitgliedschaft verwendet werden und natürlich gehört es zum guten Ton die konvertierten Dateien nur für den Eigengebrauch zu verwenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.