Streaming-Dienste, es werden immer mehr…

Hand aufs Herz? Wie viele Streaming-Dienste nutzt ihr?

Die Auswahl an Streaming-Diensten steigt, der Markt scheint groß genug zu sein, sodass neben den Platzhirschen Netflix und Amazon nun weitere Dienste in den Markt drücken. Mit Disney und Apple sind zwei Schwergewichte mit in den Markt eingetreten, aber auch kleinere Dienste wie Joyn, TvNow versuchen ihren Anteil am Markt zu sichern.

Heute genügt es meist nicht mehr, einen Streaming-Dienst zu abonnieren, außer man beschränkt seine Auswahl an Filmen und Serien. Aktuell nutze ich Youtube Premium, Amazon Prime und Netflix. Star Trek kommt, je nach Serie auf Netflix oder Amazon, The Expanse gibt es auf Amazon und Youtube ist mit Werbung schlicht unerträglich.

Somit fällt es mir nicht so schwer die knapp 30 Euro im Monat zu löhnen und im Gespräch mit Arbeitskollegen stelle ich fest, viele nutzen mehrere Dienste. Die Frage ist am Ende, wie viele Dienste der einzelne bereit ist zu zahlen. Bei mir ist mit 30 Euro die Schmerzgrenze erreicht und da die Dienste monatlich kündbar sind, werde ich wohl auch nicht dauerhaft 30 Euro zahlen, sondern nach Bedarf den Dienst buchen, welcher mir aktuell die Serie bietet, welche ich schauen will.

Das macht es natürlich für die Neueinsteiger schwer Fuß zu fassen, Apple und Disney mussten mit günstigen Einstiegsangeboten starten. Der Dritt-Dienst darf eben keine 13 Euro Kosten wie Netflix. Dennoch tun sich die Dienste schwer.

Die Marktlage aktuell: Amazon führt! Kein Wunder, Prime ist inzwischen das Standardabo, welches nicht nur kostenlosen Versand erlaubt, sondern eben auch das Streaming mitbringt. Netflix folgt. Disney konnte ein paar Achtungserfolge einfahren. Dank der Star Wars Marke schaffte es der Dienst Ende 2020 auf immerhin 14%. Sky, der Vorreiter im Pay TV landet abgeschlagen dahinter. Der Rest verteilt sich auf kleine Dienste.

Die weitere Entwicklung wird spannend bleiben, die Anzahl der Anbieter wächst, allerdings werden die Kunden sich entsprechend auf die Dienste verteilen, die Masse wird keine 4 oder 5 Anbieter gleichzeitig buchen, sondern gezielt nach Serien und Filmen suchen und dann den Dienst entsprechend buchen oder auch wieder kündigen.

Für die Suche was wo läuft, gibt es spezielle Anbieter, wie JustWatch, welche etwas Licht ins Chaos der Streaming-Dienste bringen. Hier kann man gezielt suchen, was wo verfügbar ist und leider auch was nicht verfügbar ist. So manche Serie von früher gibt es trotz der Vielzahl an Diensten nirgendwo, wie das bekannte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.